Alternativen zur Pille

Alternativen zur Pille: Hormonfrei und sicher

Wisst Ihr, was mich total nervt? Pillen-Bashing. In letzter Zeit ist das Thema Pille und ihre Nebenwirkungen wieder verstärkt hochgekocht in den Medien – klar, eine Aufklärung darüber ist immens wichtig, aber: Immer nur draufhauen ohne Alternativen zur Pille aufzuzeigen bringt niemandem etwas. Daher nun dieser Artikel!
 

Alternativen zur Pille: Warum sie so wichtig sind

 
Ja, ich bin kein Fan der Pille. Aber dennoch möchte ich sie nicht verteufeln. Sie hat uns Frauen unglaublich viel Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und Freiheit gebracht – und ist sicherlich auch heute noch das „richtige“ Verhütungsmittel für viele. Wichtig ist nur, ihre Nebenwirkungen klar und deutlich aufzuzeigen. Und, das ist mir persönlich noch wichtiger: sichere Alternativen.
 
Denn wir Frauen können uns nur für oder gegen eine bestimmte Verhütungsmethode entscheiden, wenn wir alle unsere Optionen und Wahlmöglichkeiten überhaupt erst kennen. Bei den meisten hört es nämlich nach Pille, Kondom und Spirale mit dem „Verhütungswissen“ auf.
 

50 Prozent Rabatt auf Tschüss, Pille!

Code ALLESNEU

Alternativen zur Pille: Jenseits von Spirale und Kondom

 
Und daher möchte ich hier jetzt nicht über die gängigen Verhütungsmethoden aufklären, sondern etwas über jene schreiben, die mein Steckenpferd ist, nämlich die natürliche Verhütung mit der symptothermalen Methode. Wie genau die Methode funktioniert könnt Ihr hier nachlesen. Und hier findet Ihr Informationen zur Sicherheit der Methode.
 
Was die meisten nicht wissen: Um natürlich zu verhüten muss heutzutage keine per Hand aufgezeichnete Zykluskurve mehr geführt werden (kann aber!). Ebenfalls passé sind Voraussetzungen wie ein regelmäßiger Tagesablauf und Zyklus, das Messen zur exakt gleichen Uhrzeit oder vollkommene Alkohol-Abstinenz. Mit diesen und anderen Vorurteilen räume ich in diesem Artikel auf.
 

50 Prozent Rabatt auf Pickel, ade!

Mein Geheimrezept gegen unreine Haut! Code: ALLESNEU

Alternativen zur Pille: Verhütungs-Apps

 
Wer sich also ein wenig technische Unterstützung für natürliche Verhütung holen mag, dem stehen mehrere Möglichkeiten offen. Grundsätzlich sollte zunächst geklärt werden: Verhütungs-App oder Verhütungscomputer? Und: die Methode muss unbedingt vorab erlernt und die Regeln verstanden werden – sonst nützt einem auch das beste Tool der Welt nichts.
 
Alternativen zur Pille Wer sich für eine Verhütungs-App entscheidet, dem empfehle ich myNFP mobile. Hier wird nach Sensiplan-Regelwerk ausgewertet, die App ist zudem intuitiv und benutzerfreundlich aufgebaut. Manche stören sich an dem etwas altmodischen Design – aber dass ein solches nicht ausschlaggebend ist zeigt das Beispiel von Ovy, einer App, die zwar hübsch, aber meiner Meinung nach keinesfalls zur sicheren Verhütung geeignet ist, wie Ihr hier und hier nachlesen könnt.
 
Fällt die Wahl auf die Verhütungs-App myNFP mobile, wird noch ein geeignetes Basalthermometer benötigt. Hier empfehle ich die Thermometer der Firma Geratherm sowie das cyclotest Lady *(Partnerlinks).
 
Noch ein bisschen mehr technische Unterstützung als myNFP mobile bietet mySense (*Partnerlink: 10 Euro Rabatt werden automatisch im Warenkorb abgezogen): Diese Verhütungs-App wird mit einem Bluetooth-Thermometer gekoppelt, das die Temperaturwerte automatisch überträgt. Weiteres Plus: Die Messung geht viel schneller als mit einem herkömmlichen Basalthermometer. Die App wertet jedoch nicht nach Sensiplan aus, sondern zieht zur Temperatur- oder symptothermalen Methode noch einen eigenen Algorithmus heran. Mehr zum mySense hier.
 

10 Euro beim mySense sparen!

Klick hier für mehr Infos und hier, um direkt zum Produkt zu kommen. *Partnerlink*

Alternativen zur Pille: Verhütungscomputer

 
Verhütungscomputer Verhütungs-AppsWer sich für einen Verhütungscomputer entscheidet, hat ebenfalls die Wahl: die daysy (*Partnerlink: 10 Euro Rabatt werden automatisch im Warenkorb abgezogen) wurde gerade neu aufgelegt und funktioniert nach einem super einfachen Ampelsystem. Grün steht für unfruchtbar, rot für fruchtbar. Der Messsensor misst in zirka 60 Sekunden die Basaltemperatur und wertet anhand dieser plus eigenem Algorithmus aus. Wer möchte, koppelt die daysy per Bluetooth mit der dazugehörigen App, um mehr Einsicht in seine Daten zu haben. Hier findet Ihr meinen ausführlichen Testbericht zur daysy 2.0.
 
Verhütungscomputer mywayWer ein bisschen mehr „Kontrolle“ und Eingabemöglichkeiten möchte, dem empfehle ich den myWay (*Partnerlink: 10 Euro Rabatt werden automatisch im Warenkorb abgezogen). Dieser Verhütungscomputer hat einen Touch-Screen, über den die Zykluskurve mitverfolgt und viele Zusatzdaten eingegeben werden können. Der myWay wertet nach Basaltemperatur oder symptothermal sowie nach eigenem Algorithmus aus. Hier findet Ihr meinen Testbericht dazu.
 

10 Euro bei der neuen daysy sparen!

Klick hier für mehr Infos und hier, um direkt zum Produkt zu kommen. *Partnerlink*

Alternativen zur Pille: mein Fazit

 
Es gibt mittlerweile wirklich tolle Alternativen zur Pille, die sowohl hormonfrei als auch sicher sind. Wer sich also gegen die Pille und Spirale entscheidet, dem stehen zum Beispiel Verhütungs-Apps und Verhütungscomputer zur Verfügung – doch Achtung: Die Wahl sollte bedacht erfolgen, gerade was Verhütungs-Apps betrifft, denn hier tummeln sich viele schwarze Schafe. In diesem Artikel schreibe ich mehr zu diesem Thema.
 

Schreib Deine Meinung oder Fragen gern unten in die Kommentare! Oder lies weiter:

 
 
 

2 Comments
  • Avatar

    Danke, Danke, Danke!
    Genau das, was mir in den letzten Wochen so oft im Kopf herumgeistert! Ich werde so oft in der Praxis gefragt: wann soll ich die Pille absetzen?
    Antwort:
    1: Wenn Sie ein Kind wollen oder
    2: wenn sie sich für eine gute und sichere Alternative entschieden haben!

    Sonst nur, wenn Sie wirklich keine Verhütung brauchen!
    Lieben Gruß aus dem Norden
    Dorothee

    28. März 2019 at 9:10

Post a Comment

*

code