natuerliche verhuetung

Nägel mit Köpfen: Hat natürliche Verhütung eigentlich auch Nachteile?

Nein, es ist nicht alles nur Friedefreudeeierkuchen im natürlichen Verhütungshimmel. Wie alle anderen Methoden und Mittel, so hat auch natürliche Verhütung ihre Nachteile. Und diese möchte ich Euch gar nicht verheimlichen – schließlich gehört die ehrliche Auseinandersetzung dazu, um eine fundierte Entscheidung für oder gegen eine Methode treffen zu können. Meine 5 besten Gründe für natürliche Verhütung kennt Ihr ja vielleicht schon, hier kommen nun ein paar Dinge, die vielleicht nicht ganz so rosig sind.

NFP in der Stillzeit

Natürliche Verhütung nach der Geburt und in der Stillzeit

Wer stillt, kann nicht schwanger werden, richtig? Dieses Annahme ist bis heute sehr verbreitet. Vergessen wird dabei allerdings, dass der Eisprung schon vor der ersten Periode stattfindet. Zudem muss beim Thema Fruchtbarkeit nach der Geburt stark differenziert werden. Zum Glück gibt es auch für diese besondere Lebensphase feste Regeln, nach denen zuverlässig und sicher natürlich verhütet werden kann. Hier kommt mein Artikel zu NFP in der Stillzeit.

Eisprung

Woran Du Deinen Eisprung (sonst noch) erkennst

Liebe Ladies, wenn Ihr regelmäßige Leserinnen meiner Website seid, dann wisst Ihr sicherlich schon ziemlich gut Bescheid über die Signale, die uns unser Körper sendet, wenn ein Eisprung bevorsteht oder stattgefunden hat. Doch auch neben dem Zervixschleim und der Temperatur gibt es eine Vielzahl von Symptomen, auf die Ihr zusätzlich achten könnt.

Schlaf natuerliche Verhuetung

Die 8 häufigsten Fragen (und Antworten) zum Thema Schlaf

Diesen Post habe ich mal wieder Euren zahlreichen Rückmeldungen und Fragen zu verdanken, Ladies. Denn so wie es scheint, macht Ihr Euch sehr viele Gedanken zum Thema Schlaf und natürliche Verhütung. Etwas, das ich ähnlich wie die Sicherheit, als völlig selbstverständlich empfunden habe und deshalb nicht ausreichend darauf eingegangen bin. Aber das soll sich nun hiermit ändern!

Natuerliche Verhuetung Aufwand

Hand aufs Herz: Wie aufwendig ist natürliche Verhütung wirklich?

Ein großer Aspekt, der viele Frauen davor abschreckt, es mit natürlicher Verhütung zu versuchen, ist der Aufwand. Oder besser gesagt der vermutete NFP Aufwand. Ich glaube auch zu wissen, woher dieses Vorurteil kommt: Wenn wir an natürliche Verhütung denken, haben wir immer noch ein Blatt Papier vor Augen, über dem wir schwitzend brüten und angestrengt versuchen, unsere Temperaturkurve einzuzeichnen und vor allem richtig auszuwerten. Doch das braucht heutztage wirklich keine Frau, die natürlich verhütet, zu machen – es sei denn, sie möchte.

Temperaturkurve

Wie Du eine auswertbare Temperaturkurve erhältst

Wieder hat mir eine Frage aus meinem Umfeld die Idee für einen Blog-Post geliefert: „Was bedeutet eigentlich auswertbar und nicht auswertbar?“. Diese beiden Begriffe hast Du wahrscheinlich schon oft gehört und gelesen, wenn Du Dich über natürliche Verhütung informiert hast. Als Anfängerin kannst Du damit aber vielleicht noch gar nichts anfangen.

Störfaktoren

Total gestört?! Diese Faktoren können Deine Temperatur beeinflussen

Störfaktoren. Was hatte ich nicht für einen Heidenrespekt vor diesem Wort! Wenn man sich über natürliche Verhütung informiert kommt man einfach nicht an ihm vorbei. Doch so angsteinflössend und unberechenbar sind Störfaktoren gar nicht. Im Gegenteil – nach einiger Zeit erkennst Du sie ganz easy und weißt wie Du mit ihnen umzugehen hast.

Messen Basaltemperatur

Meine 7 goldenen Tipps rund ums Messen der Basaltemperatur

Natürliche Familienplanung und Temperatur gehören fest zusammen. Aber vielleicht geht es Dir als NFP-Anfängerin so wie mir damals und Du weißt gar nicht so richtig, wie ein Basalthermometer funktioniert und man am besten seine Basaltemperatur misst. Dafür gibt es nämlich festgelegte Regeln. Diese und ein paar zusätzliche Tipps stelle ich nun hier vor.

Persona

Was ich vom Verhütungscomputer PERSONA halte

Wenn ich darauf angesprochen werde, wie ich natürlich verhüte, kommt oft gleich eine zweite Frage hinterher: „Mit Persona?“ Diesen Zykluscomputer kennen wohl die meisten von Euch. Kein Wunder, wird doch im TV und in verschiedenen Zeitschriften ordentlich die Werbetrommel gerührt. Die wenigsten aber wissen, was hinter dem Persona Zykluscomputer steckt. Nämlich nicht die Temperaturmessung und Schleimbeobachtung, sondern Hormonmessung. Und die ist leider nicht so zuverlässig wie „meine“ Methode.