Daysy App

© Aneta Pawlik

Neue Daysy App im Test: Meine Erfahrungen mit DaysyDay

Wenn Ihr meinem Blog schon länger folgt, dann wisst Ihr vermutlich: Ich bin Daysy-Fan*. Aber: Ich bin kein Daysy-App-Fan. Denn viel zu häufig hakte die Synchronisierung zwischen Daysy und der App DaysyView. Darüber hinaus gab es noch weitere Kritikpunkte wie Ihr in meinen Daysy Erfahrungen nachlesen könnt. Jetzt aber gibt es eine komplett neue Daysy App: DaysyDay. Ich habe sie für Euch getestet und berichte hier über meine Erfahrungen mit der neuen Daysy App.
 
* Partnerlink: 10 Euro Rabatt werden im Warenkorb abgezogen
 

Hi Ladies!

Ich bin Maggie und hier dreht sich alles um das Thema NFP Natürliche Familienplanung. Mein Angebot umfasst:

NFP LERNEN

 

NFP FRAGEN

 

NFP TOOLS

 
Vorab eine kleine Info des Herstellers:

Zur neuen DaysyDay App ist wichtig zu wissen, dass die aktuelle Version erst der Anfang ist. Wir werden in den kommenden Monaten weiter an der Verbesserung arbeiten und nach und nach neue Features nach Kundenwünschen einarbeiten.

Einrichten der Daysy App DaysyDay

 
daysy 2.0 ErfahrungenIch war sehr gespannt auf die neue Daysy App DaysyDay und habe sie mir kurz nach ihrer Veröffentlichung auf mein iPhone geladen. Dann musste ich erstmal die Daysy aufladen, denn ich habe sie schon länger nicht verwendet (ich nutze aktuell mySense zur Verhütung).
 
Beim Einrichten der neuen App wird die Nutzerin nach ihrer Version der Daysy gefragt: 1.0 mit Kabel oder 2.0 mit Bluetooth? Ich habe Letzteres und daher die Schritte zur kabellosen Synchronisierung befolgt. Doch da fingen die Probleme an: Das Verbinden klappte nicht. Ich probierte es mehrere Male, und schaute mir auch die Video-Anleitung des Herstellers. dazu an. Fehlanzeige.
 
Dann erinnerte ich mich an erste Synchronisierungs-Schwierigkeiten bei Inbetriebnahme der Daysy 2.0 vor zirka 1,5 Jahren. Es hieß: Ohne Daten keine Synchronisierung. Auf meiner Daysy waren jetzt aber Daten vorhanden – wenn auch sehr alte. Dennoch führte ich sicherheitshalber eine neue Messung durch und versuchte einen neuen Verbindungsversuch. Auch er scheiterte.
 
Daraufhin löschte ich die App und installierte sie neu. Jetzt endlich klappte es mit der Synchronisierung, yipee. Alle alten Daten (und die neue Messung) wurden einwandfrei übernommen. Ich weiß nicht, woran die anfänglichen Schwierigkeiten lagen und ob nur ich davon betroffen war/bin – falls es Euch aber ähnlich geht empfehle ich ebenfalls die Neuinstallation.
 

10 Euro Rabatt auf daysy

Verhütungscomputer Verhütungs-Apps

*Partnerlink

*Testbericht

 

Aufbau und Funktionen der Daysy App

 
Daysy AppDer Aufbau der neuen Daysy App ist genau wie bei der bisherigen App in drei Bereiche unterteilt: Unten links kommt Frau zum Kalender, in der Mitte zur Zykluskurve und den Details zu einzelnen Zyklustagen, ganz rechts zu den Einstellungen.
 
Zum Synchronisieren gibt es oben rechts einen Button in der Form der daysy – ein schönes, kleines Detail. Klickt man drauf wird eine Anleitung zum Synchronisieren gestartet, was bei mir jedes Mal geklappt hat! Das ist nicht selbstverständlich, denn damit hatte die alte App unfassbar viele Probleme. Jetzt aber scheint es reibungslos zu laufen.
 
Daysy AppDas Herzstück der neuen DaysyDay App bildet sicherlich die Zykluskurve in der Mitte. Diese kann anders als bisher im querformatigen Panorama angezeigt werden, wenn das Smartphone gedreht wird. Das gefällt mir sehr gut. Was ich jedoch schade finde: Es gibt nach wie vor keine Angabe zum Zyklustag und Messzeitpunkt in der Kurve selbst.
 
Beides kann nur unter der Kurve abgerufen werden. Dort sind auch Eintragungen zur Periode, zum Geschlechtsverkehr und Zervixschleim sowie allgemeine Notizen möglich. Ich hatte es ja schon bei der bisherigen App bemängelt, dass die Zervixschleim-Qualitäten, die ausgewählt werden können, verwirrend sind und so gar nicht dem gängigen, deutschen NFP-Regelwerk entsprechen.
 
Daysy AppHier würde ich mir Nachbesserung wünschen. Denn es fehlt eine Kategorie für feucht (f), und ich bin mir nicht sicher ob „cremig“ eher S oder S+ zuzuordnen wäre: eigentlich ist „cremig“ S, der Zusatz „wie Lotion“ jedoch lässt auf S+ schließen. Es gibt also entweder S oder S+ zweimal in den Kategorien. Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, dass der Zervixschleim von der daysy nicht ausgewertet wird. Das müsste Ihr also selbst tun (würde ich dringend empfehlen um die Sicherheit zu erhöhen).
 
Vom mittleren Menüpunkt, also von der Zykluskurve aus, kommt Ihr oben rechts noch zu diversen Statistiken Euren Zyklus und Eure Messungen betreffend. Ich persönlich benötige solche Daten nicht, aber gut, sie stören mich natürlich auch nicht.
 
Eure Einstellungen könnt Ihr unter dem rechten Menüpunkt verwalten. Unter Konto könnt Ihr zum Beispiel persönliche Einstellungen vornehmen, Zyklusdaten exportieren oder Eure Daten mit Eurem Partner teilen. Dazu benötigt er die daysyDay Partner-App. Außerdem seht Ihr hier den aktuellen Ladezustand Eurer daysy 2.0, was ich ein sehr hilfreiches Feature finde.
 

 
Bei den Einstellungen findet Ihr auch den Punkt Kontrollzentrum. Hier lassen sich unter anderem Erinnerungsfunktionen zum Messen und synchronisieren einstellen sowie auch ob die App Euch Vorhersagen in Bezug auf Euren Eisprung und Eure Fruchtbarkeit anzeigen soll oder nicht. Diese Funktion ist neu und gefällt mir richtig gut. Denn wie Ihr vielleicht wisst, lassen sich mit der NFP-Methode keine Vorhersagen treffen!
 
Stattdessen wird der Eisprung immer im Nachhinein zuverlässig bestimmt. Aus diesem Grund bin ich kein Fan von Eisprung-Vorhersagen, auch weil sie viele Nutzerinnen verwirren und zu falschen Schlüssen führen. Ich habe die Fruchtbarkeitsvorhersage also dekativiert und würde Euch raten, dies ebenfalls zu tun.
 

Nur noch kurze Zeit erhältlich: Meine NFP Ratgeber

Ebooks Audiobooks

Klick hier

 

Mein Testzyklus mit der neuen Daysy App

 
Um die neuen Funktionen zu testen, habe ich wie oben beschrieben die Daysy* (Partnerlink: 10 Euro Rabatt werden im Warenkorb abgezogen) in Betrieb genommen und wieder einmal festgestellt, wie praktisch sie doch ist. Die Messung geht recht flott und Frau hat sofort einen aktuellen Fruchtbarkeitsstatus am Gerät. Aber nun soll es ja um die App und die Auswertung gehen:
 
Daysy App
 
Zyklusstart war am 16. Dezember 2020. Meine Periode hat 3 Tage gedauert – dies zeigt die App durch einen nicht ausgemalten Kreis an. Ich habe zwei weitere Tage „frei“ bekommen, die 5-Tage-Regel setzt eigentlich einen vorausgegangenen, ausgewerteten Zyklus voraus. Dieser lag bei mir schon lange zurück, wurde von Daysy wohl aber berücksichtigt.
 
Danach folgten viele rote, also fruchtbare Tage. Ein signifikanter Temperaturanstieg ist an Zyklustag 17 erkennbar, hier ist meine erste höhere Messung. Drei Tage zuvor hat mir die Daysy den Temperaturwert umrandet. Ich glaube, dass sie zu diesem Zeitpunkt auch am Gerät rot geblinkt hat = (vermuteter) Eisprung.
 
Mein Zervixschkeim, den ich dieses Mal auch in der App protokolliert habe, war bereits an Zyklustag 12 in bester Qualität vorhanden, dementsprechend drei Tage später, also an ZT 15 ausgewertet. Es ist ganz normal (für mich), dass meine Temperatur erst später und gemächlich in die Höhe steigt.
 
Der Auswertung ab Zyklustag 20 konnte ich vertrauen, auch wenn sie nach Sensiplan-Regelwerk anders ausgesehen hätte. An dieser Stelle möchte ich noch mal daran erinnern: NFP ist nicht Sensiplan. NFP ist der Oberbegriff, Sensiplan eine Methode davon – genauso wie die daysy eine NFP-Methode ist.
 

Fazit zur neuen Daysy App DaysyDay

 
Daysy AppDie neue Daysy App DaysyDay ist definitiv eine Verbesserung im Vergleich zu ihrer Vorgänger-App DaysyView, auch was das Design betrifft. Am allermeisten sticht heraus, dass nun eine einwandfreie Synchronisierung möglich ist – damit hat sich die alte App sehr schwer getan.
 
Was mir auch gut gefällt: Die neue, größere Ansicht der Temperaturkurve. Schön sind auch die Angaben zur Messzeit – diese gehören für mich jedoch in die Kurve, ebenso wie die Zyklustage. Gerade in der Panorama-Ansicht hätte man die Chance nutzen und die Zykluskurve mit mehr Informationen ausstatten können.
 
Gleiches gilt für die Angabe zum Zervixschleim, die für mich auch in die Zykluskurve unter den entsprechenden Zyklustag gehört. Der Zervixschleim ist außerdem nach wie vor in ungünstige Kategorien eingeteilt, die Katgeorie f fehlt gänzlich, dafür ist mindestens eine Kategorie doppelt vorhanden.
 
Gut finde ich die Möglichkeit zur Abstellung der Prognosen. Der Eisprungtag blinkt aber immer noch und wird in der App vermerkt: unnötig und verwirrend, so meine Meinung.
 
Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, würde mir aber an einigen Stellen erneut Nachbesserung wünschen. Abschließend noch mal alle Neuerungen im Überblick:
 

  • Fruchtbarkeitsvorhersage ein-/ausschalten
  •  

  • Geschützten/ungeschützten Sex tracken
  •  

  • Anzeige des Messzeitpunkts
  •  

  • Panorama-Modus für die Temperaturkurve
  •  

  • Anzeige des Ladezustands (Daysy 2.0)

 

10 Euro Rabatt auf daysy

Verhütungscomputer Verhütungs-Apps

*Partnerlink

*Testbericht

 

Wie gefällt Euch die neue Daysy App? Schreibt es in die Kommentare oder lest weiter:

 
 
 

4 Comments
  • Fsj
    Antworten

    Hi,
    Es gibt im Kontrollzentrum die Möglichkeit der „angepassten Kurve“. Weisst du was diese Funktion macht?
    Danke für deinen Blog, er ist ein wirklich hilfreicher und schön aufgesetzter Infopunkt für alle die sich mit NFP nicht gut auskennen und auf anderen Seiten schnell „überfrachtet“ sind.
    Liebe Grüße!

    18. Juni 2021 at 17:52
  • Christina
    Antworten

    Hi Maggie,
    zunächst einmal vielen lieben Dank für deine Arbeit und deine ausführlichen Berichte! Die helfen wirklich ungeheuerlich weiter 🙂
    Ich hätte eine Frage: ich habe seit Jahren den Cyclotest MyWay und mir ist nun schon zum 2. Mal der Messfühler kaputt gegangen. Leider ersetzt mir Cyclotest den nicht kostenlos. Da mein MyWay aber schon fast 7 Jahre alt ist bin ich am überlegen, ob ich lieber auf eine „neuere“ Technologie mit Synchronisation aufs Handy umsteige – gerade weil ich auch Angst habe, dass eventuell der Computer kaputt gehen könnte. Da hatte ich nämlich auch schon ein Problem mit dem Akku.
    Was mich interessieren würde ist – gibt es bei den Apps vom mySense oder aber auch der Daysy irgendwelche versteckten Kosten? Sprich muss man ein Abo im App abschließen um die volle Auswertung zu sehen oder ist das alles kostenfrei zu nutzen? Ich kenne solche „Fallen“ beispielsweise von Sportuhren.
    Danke schon jetzt für deine Antwort!
    LG Christina

    2. August 2021 at 13:37

Schreibe einen Kommentar

*

code