Pille asbetzen Ernährung

Pille absetzen und Ernährung: Diese Lebensmittel unterstützen Dich

Du möchtest die Pille absetzen oder hast bereits die Pille abgesetzt und möchtest Deinen Körper mit der richtigen Ernährung bei diesem Prozess unterstützen? Dann ist Jessie von Bodysynchron genau die richtige Ansprechpartnerin für Dich. Auf ihrem Blog und auf Instagram verhilft sie Frauen dazu im Einklang mit ihrem Körper zu leben. In diesem Gastartikel gibt sie Dir nun vier ultimative Tipps zum Thema Pille absetzen und Ernährung.
 

Wichtiger Hinweis

 

Seit 2015 berate und begleite ich Frauen auf ihrem Weg zu hormonfreier Verhütung. Dabei gibt es eine Sache, die immer wieder falsch gemacht wird: Die NFP Methode wird nicht erlernt. Damit steht und fällt jedoch die Sicherheit und der Erfolg hormonfreier Verhütung. Ich möchte Euch daher dringend ans Herz legen, zunächst mein eBook zu lesen, das alle NFP Regeln und Sonderregeln anschaulich beschreibt, viele Beispiele und Extras bietet und zudem meinen Support Chat bei allen Euren Fragen enthält. Ich beantworte AUSSCHLIESSLICH Fragen meiner eBook-Leserinnen!

 

NFP LERNEN

 

Pille absetzen und Ernährung: Detox!

 
Nachdem Du die Pille abgesetzt hast, fühlst Du Dich wahrscheinlich erst einmal rundum gut. Endlich ist der tägliche Hormoncocktail weg. Allerdings kann es durchaus passieren, dass Du nach und nach mit Problemen zu kämpfen hast. Bei mir traten zirka drei Monate nach dem Absetzen der Pille plötzlich Haarausfall, eine ausbleibende Periode und hormonelle Akne ein.
 
Die verzögerten Nebenwirkungen liegen daran, dass in Deinem Körper noch eine große Zahl künstlicher Östrogene zirkuliert, die Dein Körper nicht sofort vollumfänglich über Deine Leber ausscheiden kann. Deine Haut muss als Entgiftungsorgan mithelfen – und so kommt es zu Haarausfall und Hautproblemen.
 

Meine NFP Ratgeber inklusive Support Chat!

Ebooks Audiobooks

Klick hier

 
Und das ist leider noch nicht alles: Die Pille hindert den Körper zudem an der Aufnahme einiger wichtiger Nährstoffe. Und sie verändert auch Deine Darmflora. Diese beiden Faktoren können Dir nach dem Absetzen der Pille daher zusätzlich Schwierigkeiten bereiten.
 

Pille absetzen und Ernährung: Körper unterstützen

 
Du musst allerdings nicht hilflos abwarten, bis Dein Körper die Probleme nach dem Absetzen der Antibabypille alleine geregelt hat. Nein, Du hast den wichtigsten Hebel für Deine Gesundheit selbst in der Hand. Du kannst ihn mit einer gesunden Ernährung wunderbar bei dieser schwierigen Mission unterstützen. Dabei solltest Du insbesondere auf diese Lebensmittelgruppen setzen:
 

Pille absetzen und Ernährung: Kreuzblütler

 
Kreuzblütler wie etwa Blumenkohl, Grünkohl oder Rosenkohl enthalten das pflanzliche Antioxidans Diindolylmethan, das beim Abbau der künstlichen Östrogene hilft. Damit wird Dein Körper die Hormone schneller über die Leber los, und Deine Haut wird geschont. Am besten isst Du Dein Kohlgemüse – vorausgesetzt natürlich, Dir schmeckt es – in roher Form, da Du so mehr der wertvollen sekundären Pflanzenstoffe aufnehmen kannst.
 

Meine NFP Ratgeber inklusive Support Chat!

Ebooks Audiobooks

Klick hier

 

Pille absetzen und Ernährung: Gesunde Fette

 
Weil Dein Körper nun über die Pille keine Hormone mehr erhält, muss er selbst seine Produktion wieder anwerfen – und ohne Fette geht gar nichts. Diese braucht Dein Körper dringend, um daraus die benötigten Hormone herzustellen. Allerdings ist es wichtig, dass Du die richtigen Arten von Fetten isst: Setze vor allem auf einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, da sie den größten gesundheitlichen Vorteil mit sich bringen. Eine Sonderrolle nehmen hier die Omega-3- Fettsäuren ein, die für Deinen Körper essentiell und besonders gesundheitsförderlich sind. Du findest sie in Walnüssen, Chiasamen oder Leinsamen. Ein Rezept für ein leckeres Omega-3-Körnerbrot ohne Mehl findest Du hier.
 

Pille absetzen und Ernährung: Ballaststoffe und fermentierte Lebensmittel

 
Deine Darmflora hat unter der Pille gelitten, es wird also Zeit, ihr etwas Gutes zu tun! Hier kommen die Ballaststoffe ins Spiel: Denn sie helfen Deiner Flora dabei, mehr von den förderlichen Darmbakterien in Deinem Ausscheidungsorgan anzusiedeln und die schlechten, entzündungsfördernden Bakterien auszuscheiden. Gleiches gilt auch für fermentierte Lebensmittel, sogenannte Probiotika, die Du beispielsweise in Kimchi, Sauerkraut oder Kefir findest. Ein gesunder Darm ist für Dein hormonelles Gleichgewicht wichtig, da er Dir hilft, Mikrostoffe besser aufzunehmen und schädliche Stoffe effektiver auszuscheiden. Mehr dazu findest Du auch hier.
 

10 Euro Rabatt auf daysy

Verhütungscomputer Verhütungs-Apps

*Partnerlink

*Testbericht

 

Pille absetzen und Ernährung: Wichtige Mikronährstoffe

 
Wie bereits erwähnt, hindert die Pille Deinen Körper daran, wichtige Mikronährstoffe aufzunehmen. Deswegen solltest Du nach dem Absetzen unbedingt Deine Nährstoffvorräte auffüllen. Vor allem B-Vitamine kannst Du jetzt gut gebrauchen. Sie stecken in Grünkern, Quinoa, Haferflocken und Hefeflocken. Probier doch mal meine deftigen Grünkern-Pfannkuchen, meine 5 Sorten Overnight Oats oder meinen Paranuss-Hefeflocken-Parmesan!
 

Fazit zum Pille absetzen und Ernährung

 
Mit gesunder Ernährung kannst Du einiges tun, um Deinen Körper nach dem Absetzen der Pille bestens zu unterstützen. Solltest Du aber unter schwerwiegenderen hormonellen Problem leiden, ist es definitiv sinnvoll, einen Arzt zu Rate zu ziehen.
 

10 Euro Rabatt auf mySense

*Partnerlink

*Testbericht

 

Welche Lebensmittel haben Dir nach dem Absetzen der Pille geholfen? Schreib es in die Kommentare oder lies weiter:

 
 
 

No Comments

Schreibe einen Kommentar

*

code