Werte Deine Temperatur aus!

 

Auf dieser Seite erfährst Du nun, wie Du Deine Temperatur korrekt auswertest.

Deine 1. höhere Messung

 

Um Deinen Eisprung eindeutig zu bestimmen, suchst Du zunächst nach Deiner 1. höheren Messung. Diese Messung liegt über mindestens 6 niedrigeren Werten.

Anfangs wirst Du die 1. höhere Messung vermutlich nicht sofort erkennen, aber mit ein wenig Erfahrung und Übung lernst Du auf diesen eindeutigen Temperaturanstieg zu achten.

Die 1. höhere Messung reicht jedoch nicht, um einen Eisprung eindeutig nachzuweisen. Wir müssen diese noch mithilfe der 3-über-6-Regel verifizieren.

Die 3-über-6-Regel

 

Diese Regel besagt, dass Du 3 höhere Werte haben musst, die über 6 niedrigeren liegen.
Wir nehmen hierzu folgendes Beispiel:

Du schaust Dir zunächst die 6 niedrigen Werte an und bestimmst den höchsten von ihnen. Deine 6 niedrigen Werte sind:

 

  • 36,60
  • 36,65
  • 36,70
  • 36,65
  • 36,65
  • 36,60

 

Danach folgte 36,80 – also vermutlich Deine 1. hM. Der höchste der 6 niedrigen Werte ist 36,70. Das ist nun Dein Ausgangswert. Am besten, Du zeichnest Dir eine Hilfslinie durch diesen Wert, einige Apps machen das automatisch.

Hast Du nun den höchsten der 6 niedrigen Werte bestimmt, gilt folgendes: Der 3. höhere Wert – also der 2. Wert nach Deiner 1. hM – muss mindestens 0,2 Grad über der Hilfslinie liegen. Ist das der Fall, gilt die Temperaturauswertung als abgeschlossen.

Der 3. Wert, 36,95 Grad, ist hier 0,25 Grad höher als unser Ausgangswert 36,70. Damit wäre die 3-über-6-Regel erfüllt, die 1. hM verifiziert und die Temperaturauswertung abgeschlossen.

 

Ich weiß, das klingt jetzt furchtbar kompliziert! Ich selbst habe die 3-über-6-Regel auch nicht auf Anhieb verstanden, was vor allem daran liegt, dass man keine Übung hat und bisher alles nur Theorie ist. Aber sobald Du mit der Auswertung Deiner Temperatur beginnst, wirst Du schnell sehen, worum es bei dieser Regel geht. 

 

Anfangs hilft es Dir vielleicht, Dir andere Zykluskurven anzusehen und somit einen besseren Blick für die 3-über-6-Regel zu gewinnen. Aus diesem Grund habe ich 5 meiner eigenen Zykluskurven inklusive ausführlicher Auswertung zusammengestellt  – Du kannst Dir diese PDF-Datei hier kostenlos downloaden. In diesem Post liest Du außerdem, wie Du eine auswertbare Temperaurkurve erhältst.

Die Ausnahmeregeln

 

Die erste Ausnahmeregel besagt, dass Du noch einen weiteren Tag abwarten musst, falls die 3. Messung nicht mindestens 0,2 Grad höher ist. Bei unserem Beispiel wäre das bei 36,85 Grad der Fall:

Die 3. höhere Messung ist mit 36,85 Grad zwar höher als unser Ausgangswert 36,70, aber eben nicht mindestens 0,2 Grad, sondern nur 0,15 Grad höher – jetzt wird Dir vielleicht auch klar, warum wir ein Thermometer mit zwei Nachkommastellen benötigen.

In diesem Fall wäre also eine 4. höhere Messung erforderlich. Der 4. Wert muss dann nicht mehr 0,2 Grad höher als unser Ausgangswert sein, es genügt wenn er über ihm liegt. In unserem Beispiel würden daher 36,80 Grad als 4. Wert ausreichen, um die Temperaturauswertung abzuschließen.

Die zweite Ausnahmeregel greift, falls der 2. oder 3. höhere Wert unter oder genau auf die Hilfslinie fallen, in unserem Beispiel also 36,70 Grad oder weniger betragen:

Dann wartest Du wieder eine weitere, 4. höhere Messung ab – diese muss dann aber definitiv mindestens 0,2 Grad über dem Ausgangswert, in unserem Fall über 36,70 Grad, liegen. Erst dann gilt die Temperaturauswertung als abgeschlossen.

Kombinieren darfst Du diese beiden Ausnahmeregeln übrigens nicht. Entweder Du nimmst die eine oder die andere. Manchmal lassen sich Zyklen trotz Ausnahmeregeln nicht auswerten. Gern helfe ich Dir dann bei der Ursachenforschung.

Die Post-Pill-Regeln

Solltet Ihr dirakt nach Absetzen der Pille mit natürlicher Verhütung starten wollen, geltet Ihr als »Post Pill«. Ihr müsst im ersten Zyklus nach der üblichen Temperaturauswertung einen zusätzlichen Temperaturwert abwarten, bevor Ihr die Auswertung abschließt. Der 4. Wert muss nicht unbedingt 0,2 Grad höher als der Ausgangswert sein, es genügt, wenn er über ihm liegt. 

Solltet Ihr auf eine Ausnahmeregel zurückgreifen, müsst Ihr ebenfalls einen weiteren, also 5. Messtag hinzufügen. Euren Post-Pill-Status behaltet Ihr so lange, bis Ihr mit den Post-Pill-Regeln einen Zyklus erfolgreich auswerten konntet. Mehr dazu hier. 

Ich empfehle Euch ohnehin, zumindest im ersten Zyklus, den ihr beobachtet und auswertet, durchgehend zu verhüten.