Wann kann ich eigentlich mit natürlicher Verhütung starten?

Wie Ihr vielleicht wisst, habe ich den Cyclotest myWay getestet. Als ich ihn stolz unserem Wochenend-Besuch vorführte, fragte der mich, warum ich denn noch gar nicht mit der Messung begonnen hätte. Da ging mir ein Licht auf: Anfangs wissen viele gar nicht, wann der Startschuss für natürliche Verhütung fallen darf! Das soll sich schleunigst ändern:

 

Dabei wird dieser Post in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten geht es um diejenigen, die bereits schon (vor längerer Zeit) die Pille abgesetzt oder nie genommen haben. Im zweiten Teil zeige ich Euch, wie Ihr mit natürlicher Verhütung startet, wenn Ihr immer noch die Pille nehmt oder sie gerade erst abgesetzt habt. Dabei setze ich Pille der Einfachheit halber mit anderen hormonellen Verhütungsmitteln wie Hormonspirale und Nuva-Ring gleich, bitte verzeiht es mir.

 

1. Startschuss für natürliche Verhütung: Wenn Du schon (länger) ohne Pille lebst

 

Dieser Fall ist definitiv der einfachere von beiden. Denn Du bist schon länger hormonfrei und Dein Körper funktioniert höchstwahrscheinlich wieder „normal“. Darunter verstehe ich, dass Du einen einigermaßen regelmäßigen Zyklus hast. In diesem Fall beginnst Du am ersten Tag Deiner Periode mit der Temperaturmessung und Schleimbeobachtung.

Auch keine Lust (mehr) auf Pille und Co?

Dann hol‘ Dir jetzt mein eBook »Tschüss, Pille«!

Dies ist zugleich Dein erster Zyklustag. Aber keine Angst: Wenn Du Deine Periode erst im Laufe des Tages oder am Abend bekommst, dann misst Du eben erst am Tag danach. Das ist überhaupt nicht schlimm und macht in der Auswertung keinen Unterschied. Wichtig ist nur, dass Du diesen Tag in Deiner App oder dem Verhütungscomputer entsprechend erst als zweiten Zyklustag markierst, und den Tag davor als ersten (beim Cyclotest myWay kannst Du Deinen Zyklusstart bis zu 15 Tage zurückdatieren). Das Datenblatt bleibt für diesen ersten, Messungs-freien Tag dann eben leer, und zeigt erst im zweiten Tag Deine Basaltemperatur an. Mit der daysy kannst Du übrigens jederzeit starten, und musst nicht den ersten Zyklustag abwarten.

 

Warum es nicht so wichtig ist am 1. Zyklustag zu starten?

 

In der Auswertung spielen, wie Du vielleicht schon weißt, nur die sechs Werte vor der 1. höheren Messung eine Rolle. Und diese sechs Werte fallen in den allerallerseltensten Fällen auf den Zyklusanfang. Später wirst Du ohnehin die ersten 5 Tage im Zyklus „frei“ bekommen und musst eigentlich erst ab Tag 6 messen. Im ersten Zyklus, den Du beobachtest, fängst Du aber schon am ersten bzw. zweiten Tag mit der Messung an, die ersten 5 Tage gelten da noch nicht als unfruchtbar.

 

Schmierblutungen zählen übrigens zum aktuellen und nicht neuen Zyklus. Ihr könnt diese meist auch in der Verhütungs-App protokollieren.

 

Was mache ich bei ausbleibender Periode?

 

Es ist sehr gut möglich, dass Ihr nach Absetzen der Pille lange Zeit keine Periode bekommt. Bei mir hat es  drei Monate gedauert, und dann noch mal über ein Jahr bis sich ein regelmäßiger Zyklus eingestellt hat (nach neun Jahren Pille). So doof es auch ist: Ihr müsst zumindest eine erste Blutung abwarten, um mit der Temperaturmessung zu starten. Es sei denn, Ihr wisst, wann Eure letzte Periode war – dann könnt Ihr diese nachträglich in der Verhütungs-App eingeben (oder im Zyklusblatt eintragen), die weiteren Eingabefelder wie Temperatur und Zervixschleim leer lassen und ab dem aktuellen Tag mit der Messung starten. Ihr solltet dann jedoch den gesamten Zyklus über verhüten. Zervixschleim beobachten und eintragen könnt Ihr natürlich auch schon ohne erste Blutung. Ob sie danach übrigens mehr oder weniger regelmäßig kommt, ist für die Sicherheit der symptothermalen Methode nicht von Bedueutung, weil Ihr Monat für Monat den Eisprung aufs Neue bestimmt und das auch bei unregelmäßigen Zyklen funktioniert.

10 Euro beim MyWay sparen!

Klick hier für mehr Infos und hier, um direkt zum Produkt zu kommen. *Partnerlink*

Sollten Euch Eure „Zyklusprobleme“ verständlicherweise beunruhigen, könnt Ihr Euch natürlich bei Eurem Arzt beraten lassen. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass diese dann gern wieder die Pille verschreiben, was meiner Meinung nach ein Teufelskreis ist. Denn so bekommt Euer Körper ja nie die Chance, sich von allein zu regulieren. Daher meine Empfehlung: Geduld, Geduld, Geduld.

 

2. Startschuss für natürliche Verhütung: Wenn Du noch die Pille nimmst

 

Dieser Fall ist ein wenig komplizierter, aber nicht unlösbar! Aus wissenschaftlicher Sicht giltst Du als „Post Pill„, wenn Du die Pille gerade erst abgesetzt hast und direkt mit natürlicher Verhütung starten willst. Denn dann gelten für Dich gesonderte Regeln. Nun aber erst mal zum Startschuss:

 

Vielleicht ist Dir bekannt, dass es während der Pillen-Einnahme nicht zum Eisprung kommt und Du während der Einnahmepause auch keine Periode bekommst, sondern eine sogenannte Abbruchblutung. Sie ist das Resultat aus dem siebentägigen Hormon-Entzug. Wenn Du mit natürlicher Verhütung startest, behandelst Du diese Abbruchblutung als gewöhnliche Menstruation – allerdings nur bei Tools, die einen Post-Pill-Modus unterstützen, wie z.B. myNFP.

 

Bei Apps ohne Post-Pill-Modus oder dem myWay musst Du die erste, natürliche Regelblutung abwarten und kannst erst dann starten. Woran das liegt? Daran, dass diese Tools die Sonderregeln für Post Pill nicht implementiert haben. Dazu zählt auch die daysy, doch hier gibt es noch eine Besonderheit: Mit ihr könnt Ihr jederzeit nach dem Absetzen starten, auch mitten im Zyklus. Wichtig ist nur, dass Ihr die Abbruchblutung nicht als Menstruation eingebt, sondern eben erst Eure richtige Periode.

 

Wenn Du keinen Verhütungscomputer oder eine App mit Post-Pill-Modus verwendest, kannst Du schon am ersten Tag Deiner Abbruchblutung (oder auch erst am zweiten, siehe oben) mit der täglichen Temperaturmessung und Zervixschleimbeobachtung beginnen. Offiziell giltst Du in den ersten 5 Tagen Post Pill sogar schon als unfruchtbar, sofern Du keinen Schleim feststellst.

20 Euro bei der daysy sparen!

Klick hier für mehr Infos und hier, um direkt zum Produkt zu kommen. *Partnerlink*

Ich persönlich würde Dir jedoch raten, den ersten Zyklus komplett als fruchtbar zu betrachten und durchgehend zu verhüten. Solltest Du Dich dennoch schon sicher genug fühlen, und möchtest nach dem Temperaturhoch nicht mehr verhüten, musst Du als Post-Pill-Anwenderin zusätzlich folgendes beachten: Aus der 3-über-6 wird die 4-über-6-Regel. Bedeutet: Du musst einen weiteren, 4. hohen Temperaturwert abwarten, der über der Hilfslinie liegt (muss nicht zwingend 0,2 Grad höher sein, Hauptsache ÜBER der Hilfslinie), um die Temperaturauswertung abzuschließen. Solltest Du eine der beiden Ausnahmeregeln anwenden, benötigst Du auch hier einen zusätzlichen Wert.

 

Was passiert, wenn ich keine Abbruchblutung bekomme?

 

Das wird zwar in den meisten Fällen nicht der Fall sein, nur bei etwa 1,8 Prozent aller Frauen bleibt die Abbruchblutung nach Absetzen der Pille aus. Solltest Du dennoch am 8. Tag nach Absetzen keine Blutung bekommen, giltst Du ab da als fruchtbar. Du datierst den 1. Tag nach Absetzen der Pille als Deinen 1. Zyklustag, vermerkst aber keine Blutung in der App oder auf Deinem Zyklusblatt.

 

Was, wenn ich kein Temperaturhoch, also keinen Eisprung feststelle?

 

Auch das ist nicht ganz unüblich nach Absetzen eines hormonellen Verhütungsmittels. In diesem Fall dürft Ihr allerdings nicht annehmen, dass Ihr nicht fruchtbar seid. Ganz im Gegenteil: Ihr müsst durchgehend verhüten, bis der Eisprung eindeutig erkannt und verifiziert wurde, und bis dahin behaltet Ihr Euren Post-Pill-Status bei.

 

Wie lange gelte ich als Post Pill?

 

Solange bis Du mit den Sonderregeln Dein erstes Temperaturhoch erkannt und verifiziert hast, also ein Eisprung nachweislich stattgefunden hat. Ein Beispiel: Du hast die Pille abgesetzt, beginnst am ersten Tag Deiner Abbruchblutung mit der Messung, stellst am 14. Tag die 1. höhere Messung fest, die Du mit Hilfe der 4-über-6-Regel verifizierst, sodass Du regelkonform am Abend des 17. Tages als unfruchtbar giltst. Ab dem nächsten Zyklus bist Du nun nicht mehr im Post-Pill-Modus, kannst Dir sogar bedenkenlos die ersten 5 Tage frei geben, denn Du konntest ja erfolgreich eine 1. höhere Messung feststellen und verifizieren.

 

Der umgekehrte Fall: Du beginnst nach Absetzen der Pille mit der Messung, stellst jedoch keinen eindeutigen Temperaturanstieg fest, bekommst dann wieder Deine Periode und Dein 2. Zyklus startet. Dann giltst Du auch in diesem 2. Zyklus weiterhin als Post Pill. Die ersten 5 Tage gelten dann offiziell als fruchtbar, da ja im vergangenen Zyklus KEIN Eisrung festgestellt werden konnte. Wenn Du nun wieder kein Temperaturhoch mit Hilfe der 4-über-6-Regel (bzw. ihrer Ausnahmen) feststellen konntest, giltst Du auch im 3. Zyklus als Post Pill. Das geht immer so weiter, bis Du Deinen Eisprung eindeutig verifizieren konntest.

 

Fühlst Du Dich nun erschlagen von all diesen Infos?

 

Verständlich. Aus eigener Erfahrung aber weiß ich, dass man sich im ersten Zyklus – egal ob mit oder ohne vorherige Pillen-Einnahme – nicht sonderlich sicher mit der Methode fühlt und ohnehin durchgehend verhütet. Dadurch seid Ihr auf der sicheren Seite und könnt ganz entspannt Eure Temperatur und Euren Zervixschleim beobachten. Dann ist es auch gar nicht lebensnotwendig, den korrekten Zeitpunkt für den Startschuss zur natürlichen Verhütung zu ermitteln, denn Ihr verlasst Euch ja ohnehin noch nicht auf die Auswertung. Spätestens im zweiten Zyklus aber könnt Ihr dann regelkonform am ersten (oder zweiten) Tag Eurer Periode voll durchstarten!

 

Schreib Deine Meinung gern unten in die Kommentare! Oder lies weiter:

 

 

18 Comments
  • Larissa
    Antworten

    Liebe Maggie,

    ich habe schon alles verschlungen, was ich hier finden konnte und hatte dann genau darüber gegrübelt, was du in diesem Beitrag beschreibst! Perfektes Timing 🙂
    Dabei ist mir noch eine Frage eingefallen: Ob ich den letzten Blister noch vollständig durchnehme oder nicht, hat wahrscheinlich keine Auswirkung auf o.g., oder? Abbruchblutung bleibt Abbruchblutung, denke ich und jede Pille weniger ist gut?
    Wär toll, wenn du mir dazu kurz was sagen könntest!

    Dein Blog ist super! Danke, dass du alles so ausführlich erklärst!

    Lieben Gruß,
    Larissa

    (Habe gestern meinem Freund davon erzählt und er freut sich schon auf statistische Auswertung der Kurven … 😉 Wir sind also bereit!)

    30. Oktober 2015 at 7:34
    • maggie_m
      Antworten

      Hallo liebe Larissa, vielen Dank für Deine Nachricht und das viele Lob – da freue ich mich natürlich sehr drüber!

      Eine gute Frage, die Du da stellst und die wahrscheinlich viele interessiert. Im Prinzip ist es so: Da Du unter der Pille ohnehin keinen „normalen“ Zyklus hast, ist es egal, ob Du sie direkt absetzt oder den Blister noch beendest. Wenn Du in Deiner bisherigen, siebentägigen Pillenpause noch geschützt sein willst, müsstest Du sie tatsächlich zu Ende nehmen. In diesem Fall weißt Du auch, wann Du Deine Abbruchblutung bekommst. Setzt Du sie „mitten drin“ ab, musst Du Dich davon ein wenig überraschen lassen.

      Ich selbst habe den Blister damals nicht beendet, aber auch nicht gleich mit natürlicher Verhütung gestartet. Wenn Du einen direkten Übergang machen willst, würde ich Dir tatsächlich raten, die Packung aufzubrauchen, weil Du dann genau weißt, wann Deine Abbruchblutung kommt und direkt am 1. oder 2. Tag mit dem Messen beginnen kannst (vorausgesetzt Du hast eine App mit Post-Pill-Modus oder verwendest ein Zyklusblatt, beim Verhütungscomputer musst Du ja die „normale“ Periode abwarten). Ich persönlich finde, dass man dadurch den Übergang etwas sanfter hinbekommt, als wenn man mitten drin einen Hormon-Entzug einleitet, auf den der Körper ohnehin nicht eingestellt ist. Aber es bleibt natürlich Dir überlassen!

      Finde es übrigens super, dass Dein Freund auch so eifrig dabei ist und Dich unterstützt!
      Ganz liebe Grüße an Euch beide.

      30. Oktober 2015 at 9:48
  • Hellena
    Antworten

    Hallo Maggie,

    mit großer Begeisterung bin ich über deinen Blog gestoßen. Auch ich möchte nun auf die hormonelle Verhütung verzichten – dazu noch folgende Frage.

    Zur Zeit habe ich meine Abbruchblutung (3. Tag der Abbruchblutung) meine Frage ist nun ob ich bis zur nächsten „richtigen“ Periode abwarten soll um mit der Messung zu starten oder ob ich einfach ab dem heutigen Tage mit der Messung beginnen soll? Und quasi die ersten zwei Tage der Abbruchblutung außer Acht lassen soll? Wenn nein, was soll ich machen, wenn meine Periode wie bei dir erst einmal 3 Monate ausbleibt?

    Ich freue mich auf deine Antwort.

    Liebe Grüße,
    Helena

    8. Juni 2016 at 12:31
    • maggie_m
      Antworten

      Liebe Helena,

      freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt und Du nun auch natürlich verhüten möchtest.

      Zum Start: Es kommt darauf an, für welches Tool Du Dich entschieden hast. Bei einem Verhütungscomputer musst Du Deine 1. richtige Periode abwarten (auch wenn diese erst in 3 Monaten kommt …) bzw. kannst Du bei der daysy auch mitten im Zyklus loslegen – sie wird Dir jedoch nur gelbe/rote Tage bis zu Deiner 1. Menstruationseingabe anzeigen.

      Bei einer App mit Post-Pill-Modus (z.B. myNFP) kannst Du ab morgen mit der Messung beginnen und den Tag dann als 4. Zyklustag vermerken. Bei einem einfachen Zyklusblatt ist es genauso – hier musst Du dann auf jeden Fall die Post-Pill-Regeln beachten. Bei einer App ohne Post-Pill-Modus musst Du bis zur 1. richtigen Periode warten. Sollte das länger dauern, kannst Du schon mal Deinen Zervixschleim beobachten und protokollieren, müsstest aber durchgehend verhüten.

      Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
      Alles Liebe

      Maggie

      8. Juni 2016 at 13:52
      • Hellena
        Antworten

        Vielen Dank Maggie für deine schnelle Antwort.
        Ich glaube ich habe mittlerweile jeden einzelnen Post deines Blogs gelesen 😉

        Ich werde die myNFP App herunterladen und so bereits morgen mit der Messung anfangen! Ich freue mich über weitere Einträge auf deinem Blog.

        Liebe Grüße,
        Helena

        8. Juni 2016 at 21:00
  • Hallo Maggie!
    Ich habe eine Frage: Und zwar wüsste ich gern was ich tue, wenn meine Periode / Abbruchblutung nicht morgens sondern abends / nachmittags etc. bekomme? Dann wäre ja die 1. Messung meines 1. Zyklustages schon futsch, da ich schon längst aufgestanden bin, gearbeitet habe etc.

    Ich möchte diese Woche noch die Pille absetzen und dann mit NFP starten 🙂 Werde mir OvuView laden.

    Liebe Grüße
    Anni

    27. September 2016 at 12:37
    • maggie_m
      Antworten

      Liebe Anni,

      wie oben im Artikel beschrieben kannst Du dann einfach am 2. Tag mit der Messung starten. Später wirst Du Dir ohnehin die ersten 5 Zyklustage frei geben können (5-Tage-Regel) und erst ab Tag 6 mit der Messung starten müssen (es sei denn die Zeit verkürzt sich durch die Minus-8-Regel).

      Viele Grüße
      Maggie

      27. September 2016 at 13:39
  • Ann-Kathrin
    Antworten

    Hei,

    vorab vielen Dank für diese wundervolle Homepage, die Infos und die ganze Arbeit 🙂 wirkilch klasse.

    Habe gerade deinen Artikel gelesen und bin leider zu spät dran, um mit meiner Abbruchblutung Post-Pille zu startetn. Werde nun also die nächste Blutung abwarten und dann „einsteigen“. Ich bin wirklich gespannt 😀

    liebe Grüße

    25. Oktober 2016 at 11:53
    • maggie_m
      Antworten

      Liebe Ann-Kathrin,

      freut mich sehr, dass Dir meine Website gefällt.

      Und auch, dass Du bald mit natürlicher Verhütung starten willst. Solltest Du Fragen haben, dann melde Dich gerne!

      Viele Grüße
      Maggie

      26. Oktober 2016 at 18:18
  • Pietrina
    Antworten

    Liebe Maggie,
    heute ist mein 4. Tag der Abbruchblutung. Ab morgen wird dann auf die Pille verzichtet. Ein geeignetes Thermometer, die NFP-App und ein Diaphragma sind schon bereit und eigentlich habe ich schon hundertausend Dinge dazu gelesen, dennoch fühle ich mich noch total überfordert und ängstlich.
    Leider, ist mein FA in Deutschland und ich in Italien und Auskunft konnte er mir auch nicht wirklich geben. Er meinte nur, dass ich erst mal einen regelmäßigen Zyklus abwarten sollte, bevor ich mit dem messen anfange, sonst wäre es sowieso nicht sicher genug.

    Wenn ich jetzt erst meine nächste Blutung abwarte und dann anfange zu messen, wäre es immer noch Post-Pill ?
    Wie kann ich wirklich auf das Diaphragma vertrauen? Ich habs mal ausprobiert, es schien zu einfach zu gehen, als gehofft.
    Gibt mir das Buch „Natürlich und sicher“ noch mal mehr Sicherheit? („Verhüten ohne Hormone“ ist ja schon sehr informativ und deine Homepage ist auch so umfassend)

    Entschuldige, fürs Zutexten. Vielleicht bin ich einfach nur zu ängstlich.

    Liebste Grüße
    Pietrina

    9. Januar 2018 at 19:56
    • maggie_m
      Antworten

      Liebe Pietrina,

      danke für Deine E-Mail. Zunächst: Du textest mich nicht zu! Ich verstehe vollkommen, wie überfordernd das Thema am Anfang ist. Es steht schließlich viel auf dem Spiel und man möchte verständlicherweise alles richtig machen. Daher: no worries.

      Dein Arzt scheint sich mit der Methode nicht auszukennen, da sie keinen regelmäßigen Zyklus erfordert.

      Ja, wenn Du Deine richtige Blutung abwartest, dann bist Du nicht mehr Post-Pill. Alternativ könntest Du ab sofort starten (und den 1. Abbruchblutungstag rückwirkend als 1. Zyklustag vermerken) und die Post-Pill-Regeln anwenden.

      Mit dem Diaphragma habe ich selbst leider noch keine Erfahrung, aber eine Freundin von mir: http://wearetheladies.de/caya-diaphragma/

      Ich kann Dir außerdem den Online-Kurs von DocDodo empfehlen, wenn kein Arzt in Deiner Nähe ist, der Dir beim Anpassen und Kontrollieren helfen kann: http://wearetheladies.de/diaphragma/

      Zum Buch Natürlich & Sicher habe ich folgenden Artikel online: http://wearetheladies.de/lohnt-es-sich-das-buch-natuerlich-sicher-zu-kaufen/ Kurz gesagt: Nein, mich persönlich hätte es eher nur mehr verwirrt.

      Melde Dich bitte bei weiteren Fragen.
      Alles Liebe!

      Maggie

      10. Januar 2018 at 9:14
      • Pietrina
        Antworten

        Guten Morgen Maggie,
        ich danke dir viel mals für deine Antwort 🙂
        Danke auch für deine wunderbaren Artikel.
        Ich fange dann mal an ?
        Ich wünsche noch einen schönen Tag ☀️
        Liebste Grüße
        Pietrina

        10. Januar 2018 at 10:33
  • Lise
    Antworten

    Liebe Maggie,

    danke für deine hilfreichen Artikel.
    Ich habe nur ein kleine Problem zum Verständnis von Abbruchblutung und „normaler“ Periode. Ich habe nach dem absetzen der Pille begonnen mit Daysy meine Temperatur zu messen. Meine erste Blutung nach dem Absetzen habe ich als Abbruchblutung gewertet und demnach nicht bei Daysy angegeben. Ich bin allerdings verunsichert wie ich nun die „richtige“ Periode erkennen soll. D.h. ab wann kann ich die Blutung nun bei Daysy eintragen? Wie kann ich die „richtige“ Periode erkennen?

    Heute hat meine Blutung wieder begonnen & ich bin mir nun nicht sicher ob es die „richtige“ Periode ist oder eben nicht. Gibt es da einen Trick das herauszufinden? Ich merke jedenfalls keine wirkliche Veränderung zu Blutungen die ich während der Pilleneinnahme hatte. Allerdings hatte ich auch früher nie große Menstruationsbeschwerden oder ähnliches.

    Freu mich auf deinen Tipp & Danke schon einmal im voraus.

    Liebe Grüße,

    Lise

    16. Mai 2018 at 16:24
    • maggie_m
      Antworten

      Liebe Lise,

      danke für Deinen Kommentar.

      Die richtige Periode unterscheidet sich kaum merklich von einer Abbruchblutung. Wenn Du diese aber bereits hattest (=immer die 1. Blutung nach Absetzen), dann kannst Du bei der nächsten Blutung von Deiner Periode ausgehen, sofern frisches rotes Blut kommt und es nicht nur eine Schmier- oder Zwischenblutung ist.

      Mehr zu diesem Thema: https://wearetheladies.de/blutungsarten/

      In der daysy kannst Du Deine Periode notfalls bis zu 3 Tage später in der App nachtragen, soweit ich mich erinnere.

      Alles Liebe
      Maggie

      17. Mai 2018 at 10:04
  • Pauli
    Antworten

    Hallo Maggie,

    Ich habe vor ca. 3-4 Monaten meine Pille abgesetzt und seitdem auch keine Periode mehr gehabt.
    Nun musste ich vor ein paar Tagen notgedrungen die Pille danach nehmen.
    Ich habe mir bereits vor ein paar Wochen einen Verhütungscomputer gekauft und möchte damit so langsam anfangen, weiß aber nicht wie.
    Meinen Termin der Abbruchblutung habe ich nicht mehr im Kopf und da ich ja die Pille danach nehmen musste bin ich nicht sicher ob mein Körper wieder irritiert ist von den Hormonen.
    Was würdest du mir raten?
    Danke für deine Antwort!

    Liebe Grüße,
    Pauli

    10. Oktober 2018 at 14:35
  • Stephanie
    Antworten

    Hallo, ich habe vor über einem Jahr die Pille abgesetzt u seitdem noch keine Blutung gehabt . Habe gelesen, dass es manchmal was dauern kann. War bislang nicht beim Frauenarzt, weil er mir vermutlich eh etwas hormonelles verschreiben würde, was i h aber nicht mehr nehmen möchte.
    Jemand Erfahrung mit einer so langen Pause ?

    8. Dezember 2018 at 23:24

Post a Comment

*

code