Meine 7 goldenen Tipps rund ums Messen der Basaltemperatur

Vielleicht geht es Dir als Natürliche-Verhütungs-Anfängerin so wie mir und Du weißt gar nicht so richtig, wie man am besten seine Basaltemperatur misst. Dafür gibt es nämlich festgelegte Regeln. Diese und ein paar zusätzliche Tipps stelle ich nun hier vor.

 

Zunächst grundsätzliche Dinge zum Messen der Basaltemperatur:

 

  • Fangt bitte nicht mit der Messung Eurer Basaltemperatur an, bevor Ihr tatsächlich ein geeignetes Thermometer habt. Das bringt wirklich überhaupt nichts, und sorgt nur für eine verfälschte, unruhige Zykluskurve, die nicht auswertbar ist.
  •  

  • Wenn Ihr Euch für einen Verhütungscomputer entschieden habt, dann braucht Ihr natürlich kein Thermometer zu kaufen, denn der Messfühler ist hier integriert.
  •  

  • Die Basaltemperatur wird VOR dem Aufstehen nach mindestens einer Stunde Ruhen und für mindestens drei Minuten gemessen. Digitale Thermometer piepsen leider oft schon vorher, Ihr müsst dennoch weiter messen bis drei Minuten erreicht sind
  •  

  • Verhütungscomputer messen und speichern oft schneller, es genügt hier bis zum Piepsen zu messen
  •  

  • Vor der Messung Eurer Basaltemperatur dürft Ihr mindestens 1 Stunde nicht aufgestanden sein (z.B. um auf Toilette zu gehen).
  •  

  • An Tagen mit Störfaktoren wird nicht gemessen, bzw. der Wert ausgeklammert.

 

So, und nun geht’s los!

 

1. Tipp zum Messen der Basaltemperatur: Das richtige Thermometer finden

 

Um natürlich verhüten zu können, benötigt Ihr ein analoges oder digitales Thermometer. Zweiteres muss unbedingt zwei Stellen nach dem Komma haben, es genügt also kein gewöhnliches Fieberthermometer. Auch an einem analogen Thermometer liest Du immer zwei Nachkommastellen ab. Hier empfehle ich Euch geeignete Thermometer. Bitte beachtet, dass Ihr auf keinen Fall das Thermometer während eines Messzyklus wechseln dürft! Jedes ist nämlich anders geeicht und ein Wechsel würde zu verfälschten Ergebnissen führen. Wartet also in jedem Fall den Beginn des nächsten Zyklus ab.

 

Pille abgesetzt und unreine Haut bekommen?

Kenne ich. Aber ich habe mein Geheimrezept gefunden!

2. Tipp zum Messen der Basaltemperatur: Den richtigen Messort finden

 

Ihr könnt Euch entscheiden, ob Ihr oral, vaginal oder rektal messen möchtet. Die letzteren beiden Messorte gelten als weniger anfällig, denn bei der oralen Messung könnte zum Beispiel ein während des Schlafs geöffneter Mund verfälschte Ergebnisse liefern. Was Ihr auf keinen Fall machen dürft, ist unter den Achseln oder im Ohr zu messen, das ist viel zu ungenau.

 

Ich selbst messe von Anfang an oral und fahre damit sehr gut. Am besten, Ihr probiert einfach aus, was Euch am besten gefällt und womit Ihr eine gut auswertbare Zykluskurve erhaltet. Wichtig aber ist, dass Ihr den Messort nicht während eines Zyklus wechselt, da sie unterschiedlich warm sind, und das zu unterschiedlichen Ergebnissen führen kann.

 

3. Tipp zum Messen der Basaltemperatur: Mund zu!

 

Wenn Ihr Euch so wie ich für die orale Messung entscheidet, dann solltet Ihr das Thermometer oder den Messfühler des Verhütungscomputers unter die Zunge legen und ihn dort auch für die gesamte Messzeit belassen. Auch wichtig beim Messen der Basaltemperatur: Mund zu! Kommt Luft in den Mund, könnte sich Euer Messwert verfälschen.

 

4. Tipp zum Messen der Basaltemperatur: Messdauer verlängern

 

Vielleicht stellt Ihr fest, dass Eure Zykluskurve viele Zick Zacks aufweist und nur schwer auswertbar ist. Dann kann ich Euch empfehlen, die Messdauer zu verlängern. Statt der bisherigen drei Minuten könnt Ihr fünf Minuten messen und so ggf. eine stabilere Temperaturkurve erzielen.

 

5. Tipp zum Messen der Basaltemperatur: Wechselt die Batterie!

 

Wie Ihr vielleicht schon wisst, wurde die symptothermale Methode mit Hilfe eines analogen Thermometers entwickelt. Diese gelten als zuverlässiger und genauer als digitale. Digitale Thermometer benötigen nämlich hin und wieder eine neue Batterie, und stehen unter dem Verdacht, bei schwacher Batterieleistung nicht mehr zuverlässig genug zu messen. Um das zu verhindern, empfehle ich Euch mindestens ein mal im Jahr vorsorglich die Batterie zu wechseln. So seid Ihr auf der sicheren Seite.

 

20 Euro bei der daysy sparen!

Klick hier für mehr Infos und hier, um direkt zum Produkt zu kommen. *Partnerlink*

6. Tipp zum Messen der Basaltemperatur: Abends das Thermometer schütteln!

 

Ich selbst habe lange Zeit mit dem Geratherm Basal* (Partnerlink) gemessen – ein tolles Thermometer, dessen Flüssigkeit jedoch nur schwierig herunter zu schütteln ist (statt Quecksilber wird nämlich Galinstan verwendet). Wenn ich vergessen habe, das vor der morgendlichen Messung zu tun, hatte ich ein kleines Problem: Zum Herunterschütteln musste ich nämlich mindestens aufrecht sitzen und habe somit schon fast gegen die erste Messregel – VOR dem Aufstehen zu messen – verstoßen. Das hat mir immer ein ungutes Gefühl gegeben. Daher habe ich mir angewöhnt, die Flüssigkeit direkt nach der Messung oder spätestens am Abend wieder knapp unter die Messskala zu bringen (das genügt schon, Ihr müsst die Flüssigkeit nicht ganz nach unten schütteln).

 

7. Tipp zum Messen der Basaltemperatur: Regelmäßige Reinigung

 

Gerade wenn Ihr Euch für die orale Messung Eurer Basaltemperatur entscheidet, ist es wichtig, Euer Thermometer bzw. den Messfühler Eures Verhütungscomputers regelmäßig zu reinigen. Ihr wisst ja bestimmt, wie viele Bakterien wir so im Mund haben. Ich spüle mein Thermometer daher mindestens alle drei Tage unter warmen Wasser ab – dabei nur die Messspitze, nicht das gesamte Teil unter Wasser halten. ACHTUNG: Beim analaogen Thermometer lieber kein warmes Wasser benutzen – die Gefahr es zu „sprengen“ ist zu groß, außerdem müsst Ihr dann nur wieder mühsam runter schütteln, also besser gleich kaltes Wasser verwenden. Ihr könnt Euer Thermometer zusätzlich hin und wieder desinfizieren, wenn Ihr das möchtet. Dafür eignen sich ein Desinfektions-Spray oder -Tücher, die man in der Drogerie sehr günstig bekommt.

 

Schreib Deine Meinung gern unten in die Kommentare! Oder lies weiter:

 

 

12 Comments
  • Michi
    Antworten

    Hallo liebe Maggie, ich verfolge deinen tollen Blog nun schon seit einiger Zeit, da ich selber auch großer Fan der natürlichen Verhütung bin. Allerdings muss ich ehrlich gestehen, dass mich das morgendliche 3 minütige Temperaturmessen inklusive Gepiepe und benötigter Leuchtquelle, um die Temperatur abzulesen, schon nervt bzw. an manchen Tagen sogar schlicht unmöglich ist. Durch deine Rezession zur Kindara App bin ich jetzt auf das Thermometer Kindara WINK gestossen, das alle diese Nachteile nicht hat (siehe hier: https://kindara.com/r/aQPS6Ea8Q -> der Link beinhaltet auch einen 10$ Rabatt). Für mich der allergrößte Vorteil: durch die neue Technologie verkürzt sich die Messzeit auf 20 Sekunden!! Nun würde mich natürlich brennend interessieren, was du davon hältst 🙂

    2. Mai 2016 at 21:36
    • Michi
      Antworten

      Hallo Maggie,

      ganz lieben Dank für dein Feedback. Es ist ein super Gefühl, zu hören, dass du das WINK „von außen betrachtet“ auch gut heißen würdest 🙂 Das Geratherm Basal hatte ich zwischenzeitlich auch mal, allerdings habe ich es mir leider 2 Mal kaputt geschmissen, danach bin ich wieder auf ein digitales Thermometer umgestiegen. Bei der Daisy hatte mich bislang der Preis abgeschreckt. Mal schauen, vielleicht probiere ich das WINK tatsächlich aus. Ich berichte dann gerne mal 😉

      Liebe Grüße
      Michi

      16. Mai 2016 at 22:22
  • Mandy
    Antworten

    Hallo Maggie,

    das ist übrigens mein Spitzname;-)…
    Ich lasse mir morgen endlich meine Mirena (Spirale) ziehen und möchte dann natürlich verhüten.
    Belesen habe ich mich hierzu schon sehr oft, ich habe auch schon, vor Jahren einen Cyclotest Verhütungscomputer gekauft, aber noch nie angewandt wegen der Spirale, da er mich ja so nicht kennen lernen konnte, nun habe ich mir den myway aber bestellt, da ich mir das doch noch nicht allein zumute und unsere Familienplanung abgeschlossen ist, ich auf keinen Fall mehr schwanger werden möchte. Kannst du mir sagen, wie lange es dauert, bis der myway mich richtig kennen gelernt hat und eventuell was ist, wenn ich am Wochenende doch länger schlafen sollte bzw ist mein Tagesablauf auch nicht genau geregelt, da ich an drei Tagen halb fünf aufstehe und an den anderen Tagen erst halb sieben. Was würdest du mir empfehlen? LG Mandy

    9. April 2017 at 20:40
  • Anne
    Antworten

    Liebe Maggie,

    dein Blog ist toll! Ich habe ihn von vorne bis hinten durchgelesen und mir den Cyclotest myWay gekauft um nach 15 Jahren Pille endlich hormonfrei zu verhüten (was hab ich mir nur 15 Jahre gedacht?!).
    Nun messe ich seit etwa zwei Wochen meine Temperatur und mir ist aufgefallen, dass diese am Wochenende, wenn ich mal zwei Stunden länger schlafe, direkt viel höher ist als sonst um 06:30 Uhr. Da es jetzt Richtung Eisprung geht, frage ich mich, wie diese hohen Temperaturen zu werten sind. Hätte ich sie ausklammern, also als Störfaktor einstufen sollen, damit meine Kurve einigermaßen gleich aussieht bis es zum Eisprung kommt? Oder gar nicht messen, wenn ich länger schlafe?

    Ganz liebe Grüße und tausend Dank für deinen hilfreichen und super sympathischen Blog!
    Anne

    21. April 2017 at 18:01
    • Anne
      Antworten

      Wie ich gerade sehe, hat Mandy/Maggie eine ähnliche Frage gestellt 🙂 Du sagst also ganz klar: Nicht messen, wenn man etwas länger schläft, obwohl man noch im Messzeitfenster wäre?

      21. April 2017 at 18:03
  • Gertrud
    Antworten

    Liebe Maggie,

    ich habe mich schon letztes Jahr eingelesen und habe mir jetzt den Myway gekauft. Ich nehme schon seit ein paar Monaten nicht mehr die Pille und wollte jetzt alles mit dem Verhütungscomputer besser kontrollieren. Ich habe jetzt vor 10 Tagen mit der Messung angefangen und wundere mich, dass der Computer seit dem immer ‚fruchtbar‘ anzeigt.
    Habe ich etwas falsch gemacht? Oder ist das beim 1. Zyklus normal?

    Lieben Dank für Deine Antwort,
    Gertrud

    17. August 2017 at 6:52
  • Jasmin
    Antworten

    Liebe Maggie,

    erstmals super Homepage :). So etwas habe ich gesucht, da das Thema doch ziemlich komplex und die Fragen unendlich sind (zumindest am Anfang ;)).

    Ich habe vor einer Woche den Nuvaring abgesetzt und habe dann auch direkt mit der NFP Methode angefangen. Zwei der Gründe waren unter anderem, dass ich vermehrt Zwischenblutungen in diesem Jahr bekommen hatte und leider auch ziemlich oft Migräne habe. So auch die letzen 4 Tage, an denen ich täglich 1-2 Dolormin/ Ibuprofen Tabletten nehmen musste. An zwei der Tagen war meine Basaltemperatur im Vgl. der anderen Tage ziemlich hoch (36,9). Empfiehlst du hier diese Tage auszuklammern? Bzw. wird dies in der App myNFP automatisch gemacht?

    LG und vielen Dank,
    Jasmin

    31. Oktober 2017 at 17:21
  • Martina Bima
    Antworten

    Hallo.
    Sehe ich das richtig: wenn ich nun natürlich verhüten möchte mit Temperatur messen und Zervixschleim auswerten, muss ich das auf Dauer täglich tun? Oder kann ich dann, wenn ich einige Zyklen ausgewertet habe, auf Stichproben umsteigen? Weil ich stelle mir das Messen usw neben 2 kleinen Kindern ziemlich schwierig vor.
    Lg

    23. Dezember 2017 at 7:20
  • Minou
    Antworten

    Hey Maggie !

    Erstmal vielen Dank für deine Website, ich fühle mich unglaublich aufgehoben hier & du warst schlussendlich auch der Grund warum ich mich für das natürliche verhüten entschieden habe.

    Es ist nun mein vierter Monat ohne die Pille & ich habe immer noch große Schwierigkeiten mit dem messen.

    Das liegt daran dass ich spät arbeite & meist morgens einen unruhigen Schlaf habe, sodass ich nach dem Aufwachen oftmals versuche noch einmal einzuschlafen.

    Meine Frage an dich hierbei ist, ob ich auch noch messen kann, nachdem ich eine gewisse Zeit wach im Bett gelegen habe oder ob es wichtig ist DIREKT nach dem Aufwachen zu messen.

    Außerdem nutze ich die APP fürs Iphone die du empfohlen hast und sie zeigt mir leider immer an, dass meine 1. Messung noch nicht bestimmt werden kann .Wahrscheinlich weil die 3 über 6 Regel noch nicht eingetreten ist? Oder sollte ich neben vaginal paralel noch etwas anders ausprobieren?

    Ich hoffe du bringst etwas Licht in mein dunkles Messen

    Minou

    18. Januar 2018 at 11:38
  • Silva
    Antworten

    Hallo Maggie,

    auf der Bedienungsanleitung von meinem Thermometer steht, ich soll „links oder rechts der Zungenwurzel in einer der beiden Wärmetaschen“ messen.
    Was genau ist denn damit gemeint? Ich denke, es muss unter die Zunge gelegt werden?
    Muss man das Thermometer mit der Zunge andrücken?

    LG!

    Silva

    25. Februar 2018 at 12:58
  • Claudi S.
    Antworten

    Hallo. Wie Messe ich die Basaltemperatur, wenn ich in Schichten arbeite ? In der Früh- und Spätschicht kriege ich das etwa zur gleichen Zeit hin. In der Nachtschicht allerdings gehe ich gegen 7:30 Uhr ins Bett und stehe zwischen 13 und 14 Uhr wieder auf. Wie mache ich das am besten ?
    Vielen Dank im voraus
    LG Claudi

    16. April 2018 at 1:11
      • Claudi S.
        Antworten

        Hallo Maggie,

        vielen lieben Dank für deine Antwort.
        Ich versuche es erstmal direkt nach dem Aufstehen, dann werde ich ja sehen was passiert bzw werde 2x messen und schauen, ob es Veränderungen gibt zu den jeweiligen Seiten.
        Deine Seite gefällt mir wirklich gut

        LG Claudi

        16. April 2018 at 15:03
  • Anna
    Antworten

    Liebe Maggie,
    ich bin durch Zufall auf deinen tollen Blog gestoßen und bin sehr begeistert.
    Ich nehme seit 2011 keine Hormone mehr und habe seit dem viele Versuche mit natürlichen Verhütungsmethoden hinter mir. Bisher hat sich herausgestellt, dass die Kalendermethode und Zervixschleimbeoabchten am besten geklappt hat. Bis 2016, denn dann verschob sich mein Zyklus um zwei Wochen, ich habe es nicht mitbekommen und bin Mama einer zauberhaften Tochter. Ein Wunschkind von meinem Mann und mir, allerdings war sie erst ein halbes Jahr später geplant 😀

    Lange Rede kurzer Sinn: Ich möchte nun zu einer etwas sichereren Methode umsteigen und habe mich fürs Temperaturmessen entschieden. Meine eigentliche Frage ist nun, ob ich es überhaupt anwenden kann? Dass ich vier Std am Stück schlafe, ohne aufzustehen, kommt nicht vor. Außerdem muss ich aus verschiedenen Gründen morgens um fünf kurz aufstehen (für 10min) und kann mich dann aber wieder hinlegen (bin noch in Elternzeit). Allerdings schlafe ich nicht unbedingt nochmal. Verstehe ich das nun richtig, dass ich somit die Methode nicht anwenden kann? Morgens um fünf kann ich nicht messen, da ich sofort aus dem Bett hüpfen muss…
    Oder hast du noch einen Tipp?

    Danke im Vorfeld für deine Antwort und viele Grüße Anna

    15. Juni 2018 at 21:11
      • Anna
        Antworten

        Liebe Maggie,

        vielen Dank für deine schnelle Antwort.
        Das klingt sehr gut und motiviert mich nun doch, die Temperaturmethode zu nutzen 🙂

        Danke auch für den Tipp mit dem iButton. Klingt spannend!

        Alles Liebe auch für dich und liebe Grüße
        Anna

        16. Juni 2018 at 14:09
  • Caro
    Antworten

    Hallo liebe Maggie,

    erstmal vielen Dank für die tolle Homepage!
    ich habe mich nun auch entschieden, dass ich natürlich verhüten möchte(habe heute meine Spirale ziehen lassen) und bin nun auf der Suche nach einer sicheren Methode…
    Kannst du denn zwischenzeitlich einen Messcomputer oder eine App und ein Thermometer empfehlen?
    ich hatte was 2016 gelesen, da aber die Technologie nun schon sehr weit ist, würde ich gerne etwas aktuelles nutzen wollen?

    Ich freue mich auf deine Nachricht,

    ganz liebe Grüße
    Caro

    20. Juni 2018 at 12:44
  • Caro
    Antworten

    Hallo liebe Maggie,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Hab mir diene Vorschläge mal angesehen und deine Testberichte sind wirklich toll.. auf der Grundlage würde ich einen der Computer direkt kaufen.. jetzt habe ich aber gesehen, dass die beide sehr schlecht bei AMAZON weg kommen:(

    Weiß jetzt gar nicht was ich machen soll:(

    Vielleicht doch ein Thermometer und ne App…

    Mhh bin wirklich unschlüssig….

    Liebe Grüße
    Caro

    20. Juni 2018 at 16:15
  • Nicole
    Antworten

    Hallo Maggie:),
    dein Blog ist echt toll. Ich habe insgesamt 11 Jahre lang die Pille genommen. Dann bin ich schwanger geworden und hatte danach keine Lust mehr auf hormonelle Verhütung und kupferspirale &Co. haben mich auch nicht überzeugt. Habe mich total gefreut, als ich auf deinem Blog auf die Daysy gestoßen bin, da ich noch stille (1 mal nachts), der Messzeitpunkt auch variieren kann und ich nicht 3 min messen muss -bei baby- wäre das nämlich schwer zu realisieren, hat mich die Daysy überzeugt.
    Habe insgesamt schon 3 abgeschlossene Zyklen, jedoch sind die Grünen Tage noch eher rar. Daysy prognostizierte zwar für den letzten Zyklus 14 Tage grün, jetzt sieht es so aus als ob es 7 werden. Das finde ich echt wenig, aucg wenn man bedenkt, dass man 3-4 Tage davon seine Periode hat. Auch kann ich aus der Daysy Kurve gar nichts ablesen, da funktioniert die 3 über 6 Regel nicht, es ist ein Auf und Ab. Aber warum? Verschleiert Daysy diese Daten bewusst in der App? Kann ich beim Messort noch was optimieren? Würdest Du es mittig oder leicht seitlich unter die Zunge legen? Was mich auch stört, ist dass es erst grün 1-2 Tage vor der Periode oder am 1. Periodentag wird. Vor allem ist mein Zyklus auch sehr regelmäßig 27-30 Tage.

    Freu mich auf deine Ideen und Tipps.
    Liebe Grüße
    Nicole

    14. Juli 2018 at 17:54
      • Nicole
        Antworten

        Hallo Maggie,
        Das mache ich sehr gerne. Jetzt nach 5 Tagen grün ist es auch schon wieder gelb 🙁
        Reichen dir Screenshots davon oder gibt es in der Daysy eine Möglichkeit die Daten zu exportieren?
        Liebe Grüße
        Nicole

        18. Juli 2018 at 20:19
  • Natasha
    Antworten

    Hi Maggie,

    du empfiehlst ein Basalthermometer, das zwei Stellen nach dem Komma angeben kann. ABer die Geratherm Basal analog kann nur eine Nachkommastelle angeben. Oder stelle ich mich gerade bisschen dusselig an?

    LG
    Natasha

    17. Juli 2018 at 21:24
  • Tamara
    Antworten

    Hi Maggie,

    danke für deinen super Ausführlichen Blog zum Thema, der mich überhaupt erst davon überzeugt hat, dass NFP doch klappen kann (meinen Freund noch nicht aber das kann ja noch werden – hab dazu auch schon einen Artikel von dir entdeckt).
    Meine Frage: Du sagst man soll nach dem Piepsen des (digital) Thermometers trotzdem noch 3 Minuten warten. Soll ich dann nach den drei Minuten nochmal drauf drücken und messen? Der Wert verändert sich ja nach der ersten Messung sonst nicht mehr. Ich habe erst angefangen mit messen und zur Sicherheit jedes mal dann nach 3 Minuten nochmal gedrückt, die Temperatur war dann immer genau 0,01 höher und damit müsste ich in die andere Richtung runden, als beim ersten Messwert. Welchen nehme ich denn nun?
    Danke für die Hilfe.

    LG Tamara

    2. August 2018 at 10:12
      • Tamara
        Antworten

        Hi Maggie,
        danke für die Antwort. Ich habe das ganze jetzt ein bisschen genauer studiert und es ist so, dass mein Thermometer (iProvèn) individuell lange misst, solange bis es eine stabile Temperatur hat. Das hat in meiner kurzen Testreihe jetzt zwischen 20 sek und 2,5 min gedauert. Danach misst es entgegen meiner ersten Aussage doch tatsächlich noch weiter – aber auch das individuell je nach dem ob der Wert weiterhin stabil bleibt (dann schaltet es sich nach einigen Sekunden aus) oder ob es weiter noch leicht schwankt (dann hat es bis zu 2 min noch weitergemessen).
        Kann ich das verwenden?

        Liebe Grüße
        Tamara

        6. August 2018 at 9:37

Post a Comment

*

code