Thermometer

Thermometer

Das richtige Thermometer

Wenn Du Dich gegen einen Verhütungscomputer entscheidest, benötigst Du in jedem Fall ein Thermometer. Du kannst ein analoges oder digitales kaufen. In diesem Post kannst Du jeweils die Vor- und Nachteile von analogen und digitalen Thermometern nachlesen. Bei Letzteren ist es ganz wichtig, dass sie zwei Stellen nach dem Komma aufweisen! Also bitte nicht einfach ein gewöhnliches Fieberthermometer verwenden. Auch bei einem analogen Thermometer liest Du zwei Stellen nach dem Komma ab. Desweiteren ist es sehr wichtig, mindestens 3 Minuten zu messen – auch wenn Dein digitales Thermometer schon vorher piepst musst Du also weiter messen.


Wir brauchen übrigens deshalb zwei Stellen nach dem Komma, weil unsere Basaltemperatur nach dem Eisprung um 0,2 bis 0,5 Grad steigt. Würden wir nur eine Stelle nach dem Komma haben, könnten wir fälschlicherweise annehmen, dass zum Beispiel zwischen 36,6 und 36,8 Grad immer 0,2 Grad Unterschied liegen. Was aber wenn die Werte eigentlich 36,65 und 36,80 sind? Dann sind es nur 0,15 Grad Unterschied und somit zu wenig, um den Eisprung nachzuweisen. Daher liebe Ladies, bitte die paar Euro investieren, und ein geeignetes Thermometer kaufen!


Im Folgenden möchte ich Euch drei Thermometer vorstellen, die ich sehr empfehlen kann, und anschließend folgen weitere, geeignete Thermometer. Hier kommt Ihr zu meinem ausführlichen Testbericht. 


Bei den Links zum jeweiligen Shop, wo Ihr die Thermometer kaufen könnt, handelt es sich um Partnerlinks: Solltet Ihr das Produkt also über den Link kaufen, bekomme ich eine kleine Provision. Für Euch bleibt der Preis stets derselbe. Ihr müsst natürlich nicht über meine Links kaufen, falls Ihr es aber tut, helft Ihr mir dabei, diese Website am Laufen zu halten und möglichst viele Frauen bei natürlicher Verhütung zu unterstützen. Und dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken!



Diese Thermometer kann ich empfehlen:


Geratherm Basal


Basalthermometer natürliche VerhütungDieses analoge Thermometer (ohne Quecksilber) war mir lange Zeit ein treuer Begleiter. Ich habe mich direkt nach der Umstellung von Verhütungscomputer zu Thermometer (und App) für das Geratherm Basal entschieden, weil a) die symptothermale Methode am analogen Thermometer erfunden und erprobt wurde und b) diese als zuverlässiger als digitale Thermometer gelten. Zudem entstehen keinerlei Folgekosten, da keine Batterie vorhanden also gewechselt werden muss.


Das Geratherm Basal wurde speziell für die Zykluskontrolle entwickelt und besitzt im Gegensatz zu anderen analogen Thermometern einen vergrößerten Messbereich. Dadurch ist es wirklich super easy abzulesen. Die Werte müssen nicht mehr gerundet werden, da sie sowieso nur in 0,05-Schritten abgelesen werden können, z.B. sind es entweder 36,65 oder 37,00 Grad, je nachdem an welcher Markierung die Skala näher steht. Den Wert muss man nicht gleich notieren bzw. übertragen, er ändert sich nämlich erst, wenn man die Flüssigkeit des Thermometers herunterschüttelt.


Und genau hier liegt leider der Nachteil des Geratherm Basals: Beim Runterschütteln ist es mir aus der Hand gefallen und kaputt gegangen. Ein zweites Mal habe ich morgens versehentlich auf das Thermometer gebissen (nicht doll, nur ein klein wenig) und das Glas hatte sofort einen Sprung. Ich konnte es somit wieder entsorgen. Trotzdem: Das Geratherm Basal ist ein super Thermometer, erfordert eben nur ein wenig Vorsicht in der Handhabung.


Kosten: zirka 10 Euro


Geratherm Basal Digital

Nach zwei kaputten analogen Thermometern habe ich mich letztendlich doch für ein digitales entschieden. Lange Zeit habe ich das Baby Mad verwendet, doch kürzlich erreichten mich Zuschriften von Euch, dass dieses nicht mehr so gut funktioniert und außerdem gar nicht mehr (bei Amazon) lieferbar ist. Also habe ich andere digitale Thermometer getestet und mein Testsieger ist dieses hier!


Das Geratherm basal digital stammt von der gleichen Firma wie das oben vorgestellte analoge Thermometer. Es punktet mit einer beleuchteten Anzeige, einem flexiblen Messfühler und einer Speicherfunktion für zehn Messwerte. Auch misst es relativ lange (zirka 2 Minuten) und danach noch für 1 Minute weiter, sodass damit regelkonform gearbeitet werden kann. Einzig der etwas zu dicke Messfühler störte mich ein kleines bisschen. Ansonsten: TOP! Mehr Infos in meinem Testbericht.


Kosten: zirka 10 bis 12 Euro


Cyclotest Lady


Cyclotest Lady Thermometer natürliche VerhütungDicht gefolgt vom Geratherm basal digtial ist das Cyclotest Lady. Es kommt in einem praktischen Aufbewahrungsmäppchen und mit Bleistift und Kurvenblättern. Der Messfühler ist angenehm flexibel, der letzte Messwert wird gespeichert und auch nach dem Signalton weitergemessen. Doch, apropos: Die vielen Signaltöne könnten reduziert und zudem das Display beleuchtet werden – dennoch: klare Kaufempfehlung. Mehr Infos in meinem Testbericht.


Kosten: zirka 14 Euro



Dieses Thermometer teste ich gerade:


Wink

Bildschirmfoto 2017-05-24 um 12.30.13

Auf den Wink habe ich schon lange gewartet! Bereits seit Launch meines Blogs im Jahr 2015 „kenne“ ich ihn und habe neugierig verfolgt, wann er denn endlich lieferbar sein wird. Denn das Besondere am Wink: Es handelt sich um ein Bluetooth-Thermometer, das die gemessene Basaltemperatur automatisch ans Handy überträgt (in diesem Fall an die Kindara-App). Außerdem piepst er nicht, sondern vibriert nur, sobald er – in nur wenigen Sekunden – die Temperatur erfasst hat. Meine Testphase ist gerade gestartet, ich werde demnächst ausführlich berichten!


Der Wink hat leider (noch) keinen europäischen Vertriebspartner und kann nur aus den USA importiert werden, daher fallen beim Kauf internationale Versand- und Zollgebühren an (insgesamt etwa 50 Euro).


Kosten: 129 US-Dollar plus internationale Versand- und Zollgebühren (zirka 50 Euro)



Diese Thermometer gibt es außerdem noch:


Geratherm Classic


Geratherm Classic Thermometer natürliche Verhütung
Das Geratherm Classic ist eigentlich ein ganz gewöhnliches, analoges Fieberthermometer, das sich aber auch zur Bestimmung der fruchtbaren Tage eignet. Es hat natürlich kein Quecksilber, und gilt als „eco-friendly“, wie auch das Geratherm Basal. Lediglich die Ablesbarkeit scheint mir nicht so komfortabel wie beim anderen Modell zu sein. Wer aber etwas Geld sparen will, kann zugreifen.


Kosten: 8 Euro


iProven


Über dieses Basalthermometer bin ich kürzlich erst gestolpert, als ich mir einige der hier vorgestellten zum Testen bestellt habe. Ich glaube, es ist das gleiche wie das „alte“ Baby Mad, nur mit anderem Branding. Und mittlerweile stören mich daran ein paar Dinge, zum Beispiel der harte Messfühler und das nicht beleuchtete Display. Das iProven misst aber zumindest nach dem Signalton weiter. Mehr Infos in meinem Testbericht.


Kosten: zirka 15 Euro


iSnow Med


Das iSnow Med ist schon fast ein kleiner Computer. Man kann Datum, Uhrzeit und sogar einen Wecker einstellen. Das Display ist beleuchtet und die Messzeit beträgt zwei bis drei Minuten. Darüber hinaus kann das Thermometer 60 Werte speichern. Mir hat es dennoch nicht so gut gefallen, vor allem der harte und riesige Messfühler nicht. Mehr Infos in meinem Testbericht


Kosten: zirka 20 Euro


Domotherm Rapid


Dormotherm Rapid Thermometer natürliche VerhütungDas Domotherm Rapid ist ein echtes Schnäppchen und wird oft als Alternative zum Cyclotest Lady gekauft (gleicher Hersteller). Der Unterschied zwischen den beiden scheint mir nur folgender zu sein: Während das Cyclotest Lady ausdrücklich zur Zykluskontrolle bestimmt ist, gilt das Dormotherm Rapid als gewöhnliches, digitales Fieberthermometer (aber mit zwei Nachkommastellen). Da jedoch beide Thermometer schon vor den erforderlichen 3 Messminuten piepsen, sehe ich keinen Grund, der gegen das Domotherm Rapid spricht.


Kosten: zirka 7 Euro



Melde Dich zum Newsletter an!

Mit ihm bleibst Du auf dem Laufenden, erhältst Rabatte und 5 meiner eigenen Zykluskurven inklusive ausführlicher Auswertung kostenlos!