Sind meine Temperaturwerte normal?

Temperaturwerte normalIch muss Euch wieder ein dickes Lob aussprechen, meine Ladies: Ihr gebt wirklich alles, wenn es um natürliche Verhütung geht! Ihr eignet Euch fleissig die Methode an, macht Euch richtig viele Gedanken, welches Tool das richtige für Euch sein könnte und beobachtet Euren Zyklus mehr als nur genau. Toll. Wirklich. Dabei taucht eine Frage immer wieder auf: Sind meine Temperaturwerte normal? Klar, Ihr habt anfangs noch überhaupt keine Vergleichsmöglichkeiten und so verunsichert ein niedrig oder hoch erscheinender Wert natürlich noch. Hier erfährst Du nun, was normal ist und was nicht.

Jede Frau hat ihr eigenes Temperaturniveau

Dabei muss ich ehrlich gestehen, dass ich mir über meine eigenen Temperaturwerte noch nie wirkliche Gedanken gemacht habe. Vielleicht weil sie mir immer als normal erschienen, oder zumindest nicht als abnormal. Erst seitdem ich meine Website habe und öfter Temperaturkurven von Euch zugeschickt bekomme, weiß ich: Mein Temperaturniveau ist ziemlich hoch. Bedeutet: Ich habe eine vergleichsmäßig hohe Basaltemperatur, die sich durchschnittlich in der Tiefphase zwischen 36,60 und 37 Grad befindet und in der Hochphase auf über 37 Grad klettert.

Jetzt günstiger!

... mein eBook Hallo, Baby!

Klick hier für mehr Infos!

Das war zumindest vor meiner Schwangerschaft und vor der Geburt der Fall. Jetzt ist mein Temepraturniveau deutlich gesunken, vielleicht liegt es aber auch an meiner nun viel früheren Aufwachzeit. Meine Haut-Temperatur hingegen ist immer noch ziemlich hoch, wie ich am Ava Armand, das ich gerade für Euch teste, erkennen kann (Ihr könnt schon jetzt 20 Euro sparen mit dem Rabattcode WATL, gültig bis 15. Juni). Worauf ich hinaus will: Jede Frau hat ihr eigenes, ganz individuelles Temperaturniveau. Nach ein paar Zyklen wird Frau merken, ob dies eher niedrig oder hoch ist. Doch beides hat überhaupt nichts zu bedeuten, sprich sowohl mit niedrigem als auch höherem Niveau lässt sich anstandslos natürlich verhüten.

Muss die Temperatur sprunghaft ansteigen?

Wichtig ist nur, dass es zwischen Tief- und Hochphase einen Unterschied gibt. Wie deutlich dieser Unterschied ist, ist ebenfalls verschieden. Bei einigen Frauen steigt die Temperatur nach dem Eisprung sprunghaft an, bei anderen wiederum klettert sie ganz gemächlich nach oben. Auch hier gilt: Beides ist normal, beides ist in der Regel auswertbar.

Jetzt günstiger!

... mein eBook Tschüss, Pille!

Klick hier für mehr Infos!

Wie aber sieht es nun mit einzelnen Temperaturwerten aus?

Ich habe heute 36,25 Grad gemessen. Das kann doch nicht normal sein, oder? Solche und ähnliche Fragen bekomme ich häufig gestellt. Und meine Antwort fällt so aus: Bist Du früher oder später als sonst aufgewacht? Hast Du etwas an Deinem Messverhalten geändert? Hast Du erst nach dem Aufstehen gemessen? Hast Du das Thermometer gewechselt? Hast Du zu kurz gemessen? Hast Du den Messort gewechselt? Lag vielleicht ein Störfaktor vor (bei einer hoch erscheinenden Temperatur)? Wenn all diese Dinge verneint werden können, dann ist der Wert als normal zu betrachten.

Vielleicht handelt es sich um einen Wert am Zyklusanfang, wenn die Temperatur nach der Hochphase wieder absinkt. Oder aber das Temperaturniveau ist bei einem Wert von 36,25 Grad generell eher niedrig – doch selbst wenn nicht, und es sich tatsächlich um einen auffälligen Ausreisser handelt: Wir sind alle nur Menschen, keine Maschinen. Es kann immer mal vorkommen, dass ein Temperaturwert aus der Reihe tanzt. Solange aber regelkonform ausgewertet werden kann, sollte einen das nicht beunruhigen und am Messverhalten nichts geändert werden.

Bares Geld sparen!

... beim Kauf des myWays und der daysy

Verhütungscomputer Klick hier, um Dir die Rabattcodes zu sichern.

Erst wenn mehrere Zykluskurven hintereinadner nicht ausgewertet werden können, sollte Frau genauer hinschauen, woran es liegen könnte. Zum Thema Messen habe ich hier und hier schon einen Artikel veröffentlicht. Insgesamt kann ich Euch alle beruhigen: Ihr seid total normal!

Machen Dir Deine Temepraturwerte auch Sorgen? Erzähl uns davon in den Kommentaren.

 

Teile diesen Text:


 

Sign Up!

Hol' Dir jetzt 5 meiner eigenen, echten Zykluskurven mit ausführlicher Auswertung kostenlos sowie regelmäßige Updates und Rabatte!

Comments

  1. Stefanie says

    Hallo Maggie,

    also ich weiß halt immer nicht so richtig ob ich mir „Sorgen“ machen soll, da meine Temperaturwerte im Gegensatz zu deinen zum Beispiel sehr niedrig sind.
    Tiefphase 35,75 bis 36,3 und Hochphase, war bisher bei meinen Zyklen 36,9 das höchste.
    Ich habe eben auch schon mal gelesen, dass zu niedrige Werte auf eine Unterfunktion der Schilddrüse hinweisen sollen, weiß aber nicht so genau ob das stimmt.
    Momentan will ich aber sowieso, falls es in diesem Zyklus wieder nicht geklappt hat zu meinem FA und mal einen Bluttest machen lassen, ob soweit alles in Ordnung ist, da mein Mann und ich jetzt auch schon wieder seit über 9 Monaten versuchen schwanger zu werden.

    Liebe Grüße
    Stefanie

    • maggie_m says

      Liebe Stefanie,
      ich habe gerade mal ein wenig quergelesen zum Thema Basaltemperatur & Schilddrüse: Es gibt wohl keine wissenschaftlichen Studien, die einen Zusammenhang belegen. Daher würde ich mir über die niedrige Temperatur keine Sorgen machen.

      Allerdings ist der Gang zu Deiner Ärztin sicher eine gute Idee, auch weil Du – wie Du schreibst – bereits vorher lange Zeit gebraucht hast, um schwanger zu werden.

      Ich wünsche Dir ganz ganz viel Glück!
      Alles Liebe
      Maggie

      • Stefanie says

        Hallo Maggie,

        danke für deine Antwort :).

        Dann werde ich mal versuchen mir keine Sorgen machen, solange hoffentlich sonst alles in Ordnung ist.

        Liebe Grüße
        Stefanie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>