Muss ich immer zur gleichen Uhrzeit messen?

MesszeitNichts wird bei natürlicher Verhütung mehr gefürchtet als das Messen zur gleichen Uhrzeit (nachdem die Sicherheitsbedenken aus dem Weg geräumt sind). Kein Wunder, denn die meisten von Euch möchten verständlicherweise am Wochenende ausschlafen. Leider lässt sich die Frage nach der Messzeit jedoch nicht so einfach beantworten. Hier dennoch der Versuch.

Wie lautet die offiziele Regel zum Thema Messzeit?

Werfen wir zuerst einen Blick ins Fachbuch Natürlich & sicher, was es zur Messzeit sagt:

Damit die Werte Tag für Tag vergleichbar sind, wir die Temperatur normalerweise in den Morgenstunden, unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen gemessen.

Zum Thema Messzeit kommt erst später etwas Konkreteres. Nämlich, dass Frau zunächst herausfinden muss, inwieweit sich unterschiedliche Messzeiten auf ihre Basaltemperatur auswirken. Dazu sollte sie sich zu jedem Wert die Uhrzeit notieren. Viele Apps übernehmen das zum Glück automatisch.

Jeder Körper ist anders, und jeder Mensch reagiert anders, daher kann nicht pauschal gesagt werden, ob zur gleichen Uhrzeit gemessen werden muss oder nicht. Bei einigen Frauen steigt die Temperatur deutlich an, wenn sie später als sonst messen, bei anderen wiederum macht sich im gleichen Fall keine Veränderung bemerkbar.

Wie handhabe ich selbst das Thema Messzeit?

Ich selbst habe es anfangs relativ leicht gehabt, was die Messzeit angeht. Denn mein Verhütungscomputer hat mir ein Messzeitfenster von +/- 2 Stunden vorgegeben. Dieses kann beim myWay jeden Zyklus aufs Neue festegelegt werden, also zum Beispiel von 7 bis 11 Uhr. So ist ein Ausschlafen am Wochenende problemlos möglich. Auch mit der daysy ist es kinderleicht – denn sie gibt gar kein Messzeitfenster vor, hier kann immer gemessen werden (selbstverständlich NACH dem Aufwachen und VOR dem Aufstehen).

20 Euro bei der daysy sparen!

 daysy

Klick hier für mehr Infos und hier, um direkt zum Produkt zu kommen. *Partnerlink*

Mit einem gewöhnlichen Basalthermometer und einer App muss Frau hingegen ein wenig experimentieren. Ich empfehle zunächst ein kleines Zeitfenster zu wählen, also maximal +/- 1 Stunde. Wenn sich die Zyklen damit gut auswerten lassen, kann das Fenster schrittweise vergrößert werden.

Ich selbst habe nach dem Umstieg auf Thermometer und App das Zeitfenster von +/- 2 Stunden beibehalten und es hat in den meisten Fällen gut geklappt. Doch auch hier gab es Ausnahmen (wie Du zum Beispiel in meiner Zyklusauswertung sehen kannst, die Du als Newsletter-Abonenntin erhältst). Jetzt, mit Kind, sind eher „gestörte“ Nächte ein Thema für mich, denn meine Messzeit hat sich gut eingependelt zwischen 6 und 8 Uhr, auch am Wochenende.

Was, wenn ich schon auf geringe Messzeitunterschiede reagiere?

Der Knackpunkt beim Thema Messzeit ist meistens das Wochenende. Denn wochentags stehen die meisten von Euch zu geregelten Zeiten auf, wobei es auch hier Ausnahmen gibt, zum Beispiel Frauen, die im Schichtdienst arbeiten, studieren, selbstständig sind etc.

Solltest Du schon auf geringe Messzeitunterschiede mit erhöhter Temperatur reagieren, könntest Du Dir zum Beispiel (am Wochenende) einen Wecker stellen, kurz messen, den Wert notieren (bzw. speichern einige Thermometer ihn) und dann weiterschlafen. Es ist auch nicht so schlimm, wenn ein Wert mal komplett ausfällt oder eben geklammert wird, weil er zu hoch ist (= Störfaktor). Er wird dann eben nicht in die Auswertung einbezogen und Du nimmst an diesem Tag Fruchtbarkeit an (es sei denn Du befindest Dich am Zyklusanfang siehe 5-Tage-Regel oder Dein Zyklus ist eh schon ausgewertet siehe 3-über-6-Regel).

25 Euro beim myWay sparen!

... mit dem Rabattcode welcome-my-new-life

Cyclotest myWay Klick hier für mehr Infos und hier, um direkt zum Produkt zu kommen. *Partnerlink*

Mein Fazit zum Thema Messzeit

Keine Panik! Ich kenne kaum Fälle, bei denen Frauen wirklich exakt um die gleiche Uhrzeit messen müssen. Tastet Euch langsam an Eure Messzeit heran: Überlegt, wann Ihr wochentags aufstehen müsst und probiert am Wochenende ruhig mal länger zu schlafen. Ihr werdet recht schnell bemerken, ob Eure Temperatur dann ungewöhnlich hoch ist. Natürlich können solche Experimente nur in der Tiefphase Eures Zyklus stattfinden und unter der Prämisse, dass Ihr zunächst durchgehend verhütet.

Wie handhabt Ihr das Thema Messzeit? Habt Ihr damit Schwierigkeiten?

Teile diesen Text:


 

Sign Up!

Hol' Dir jetzt 5 meiner eigenen, echten Zykluskurven mit ausführlicher Auswertung kostenlos sowie regelmäßige Updates und Rabatte!

Comments

  1. Lili says

    Hi Maggie,

    ich nutze zwar die Daysy, aber wenn ich (egal ob unter der Woche oder am Wochenende) zB gegen 6 Uhr kurz aufwache, messe ich lieber da schon als zum Weckerklingeln um 7:30 (oder später am WE), da ich sonst die Befürchtung habe nicht mehr ordentlich zu schlafen. Immer wenn ich aufwache, auch mal mitten in der Nacht, drehen sich meine Gedanken sofort ums Messen und ich muss erstmal verschlafen auf die Uhr gucken. Einmal habe ich tatsächlich ausversehen mitten in der Nacht gemessen, da ich dachte es wäre schon morgens 😉 Habe damals die Messung abgebrochen.

    Auch am Wochenende messe ich, sobald ich aufwache, auch wenn ich danach vielleicht noch ein Stündchen oder länger schlafe :)

    Liebe Grüße,
    Lili

    • maggie_m says

      Liebe Lili,

      danke für Deinen Erfahrungsbericht. Ich glaube, Du hast da eine gute Lösung für Dich gefunden und machst es genau richtig, indem Du immer den gleichen Modus beibehältst. Nur nachts messen solltest Du nicht 😉

      Alles Liebe
      Maggie

  2. Sophia says

    Hi Maggie,

    Danke für deinen Blog und die vielen Informationen.

    Ich hab letzten September die Pille nach 5 Jahren abgesetzt weil ich eine Pause wollte und dann (unabhängig voneinander) war es auch mit meiner langjährigen Beziehung vorbei. Rein subjektiv geht es mir ohne Pille besser (rein mental glaube ich einen Unterschied zu merken) und ich hab auch so viel negatives über hormonelle Verhütung gelesen in den letzten Monate… das hält mich im Moment davon ab wieder damit anzufangen.

    Nur möchte ich aber jetzt wieder Leute kennenlernen, ein bisschen Spaß haben 😉 … also noch bin ich nicht in einer neuen Beziehung und wer weiß wann sich wieder eine ergibt.

    Habe im Moment einen inneren Konflikt, denn in dieser Situation möchte auf keinen Fall schwanger werden. Muss dazu sagen, dass Kondom verwenden sowieso ein Muss ist, keine Frage.

    Ich bin mir unsicher ob ich nicht doch wieder mit der Pille anfangen soll oder die hormonelle Spirale versuchen soll, bis ich wieder in einer festen Beziehung bin. Ich tendiere dazu, einfach aus Unsicherheit. Wie gesagt, Kondom ist für mich ein Muss (auch am Anfang einer Beziehung). Sonst überlege ich ob zB daysy + Kondom ausreicht.

    Ich weiß, dass du keine ärtzliche Beratung anbieten kannst. Aber würde mich interessieren ob du eine Meinung zu dieser Situation hast.

    LG

    • maggie_m says

      Liebe Sophia,

      danke für Deinen Kommentar und Deine offenen Worte.

      Es freut mich, dass Du Dich für natürliche Verhütung interessierst und es Dir ohne Pille besser geht.

      Ich kann Dir die Entscheidung für eine passende Verhütungsmethode leider nicht abnehmen, aber von meiner eigenen Erfahrung berichten: Ich selbst habe Ende 2010 die Pille abgesetzt und war zu dieser Zeit ebenfalls in keiner Beziehung. Bevor ich meinen heutigen Mann kennen gelernt habe, sind zwei Jahre vergangen. In dieser Zeit habe ich ausschließlich mit Kondomen verhütet.

      Das hätte ich aber – wie für Dich ebenfalls selbstverständlich – auch zusätzlich zu einem Computer wie der daysy durchgehend getan aus Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

      Mit der daysy wüsstest Du zwar, wann Deine fruchtbaren Tage sind und müsstest nur dann verhüten – wenn Du aber ohnehin immer ein Kondom verwenden willst (was sehr löblich ist), dann wäre die Frage ob sich die Investition momentan überhaupt lohnt für Dich?

      Wenn Du auf die reine Zyklusbeobachtung zurück greifen willst, dann tut es auch eine geeignete App wie myNFP und ein Basalthermometer wie das von Geratherm.

      Eventuell wäre vielleicht noch die Kupferspirale eine Alternative für Dich? Es gibt ein tolles Buch von Dr. Dorothee Struck zum Thema hormonfreie Verhütung: http://wearetheladies.de/lesetipp-verhueten-ohne-hormone-von-dr-med-dorothee-struck/

      Alles Liebe
      Maggie

Hinterlasse einen Kommentar zu Sophia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>