FAQ

Hast Du Fragen zu natürlicher Verhütung?

Dann schau zunächst hier in den FAQ vorbei, die in Methode, Umstieg von der Pille und Tools unterteilt sind. Vielleicht wird Deine Frage nämlich schon durch einen meiner Blog-Artikel beantwortet. Ein andere Quelle sind meine ausführlichen Informations-Seiten zur symptothermalen Methode, die hier starten. Solltest Du auch dort nicht die Antwort finden, die Du suchst, freue ich mich über Deine Kontaktaufnahme.


Achtung!

Da ich mich in der Baby-Pause befinde, habe ich meinen persönlichen Support eingeschränkt. Ich bitte daher um etwas Geduld bei der Beantwortung von E-Mails. Als kleine Entschädigung habe ich meine digitalen Produkte stark reduziert. Danke für Dein Verständnis! Liebe Grüße, Maggie

Die Methode


Durch Beobachtung und Auswertung von Körpersymptomen, die den Eisprung jeden Zyklus zuverlässig aufs Neue anzeigen. Neben diesen ausführlichen Seiten, kannst Du diesen zusammenfassenden Artikel zum Thema lesen.

Nein, die Kalendermethode ist eine von vielen natürlichen Verhütungsmethoden, jedoch sehr unsicher. Lies hier mehr dazu.

Die Methode, die ich seit 2012 erfolgreich anwende, ist zu 99,7 Prozent sicher. Mehr dazu hier.

Jede Menge! Meine 5 besten liest Du hier.

Leider ja, so wie wohl jede andere Verhütungsmethode auch. Lies hier mehr darüber.

Nein, da es sich nicht um die Kalendermethode handelt, brauchst Du keinen regelmäßigen Zyklus. Lies hier warum nicht.

Nein, die kannst Du Dir sparen. Lies hier warum.

Am 1. Zyklustag. Oder erst am 2. wenn Du Deine Periode erst im Verlauf des Tages oder am Abend bekommst. Näheres dazu hier.

Sobald Deine Temperatur- UND Zervixschleimauswertung abgeschlossen sind. Näheres dazu hier.

Dazu habe ich hier einen Artikel geschrieben.

Das kommt grundsätzlich darauf an, für welches Tool Du Dich entscheidest. Lies hier mehr zum Thema.

Du kannst Dir die Seiten ab hier durchlesen, mein eBook oder wenn Du es schnell und bequem haben willst, meinen eKurs kaufen.

Neben den Basics, habe ich hier ein paar zusätzliche Tipps zum Messen zusammen gestellt.

Na klar! Bitte beachte aber diese Hinweise.

Neben den Grundregeln der Temperaturauswertung, kannst Du noch diese Hinweise beachten.

Jepp. Jede Frau hat ein anderes Temperaturniveau. Solange Ihr regelkonform auswerten könnt, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Lies hier mehr dazu.

In den allermeisten Fällen ja. In diesem Artikel schreibe ich mehr zum Thema Schichtarbeit. Und hier liest Du genaueres zum Thema Schlaf.

Dazu gibt es leider keine eindeutige Antwort. Hier der Versuch.

Ich behaupte mal, natürliche Verhütung passt zu (fast) jedem Lebensstil! Lies hier warum.

Ja, die gibt es. Du kannst stattdessen Deinen Muttermund beobachten und auswerten, wie genau, liest Du hier.

Oh ja! Habe ich auch getan und es hat direkt im 1. Kinderwunsch-Zyklus geklappt. Lies hier mehr.

Dazu habe ich hier etwas allgemeines geschrieben und berichte hier wie ich nun selbst nach der Geburt natürlich verhüte.

In diesem Artikel habe ich (hoffentlich alle) zusammen gefasst.

Ja, die gibt es. Sie sollten jedoch nur ZUSÄTZLICH zu Temperatur + Zervixschleim beobachtet werden. Näheres dazu hier.


Umstieg von der Pille


Dafür fallen mir 1000 Gründe ein. Die 5 besten liest Du hier.

Das ist von Frau zu Frau verschieden. Über meine persönlichen Nebenwirkungen habe ich hier geschrieben.

Grundsätzlich rate ich immer dazu, einen Hautarzt und/oder eine (Natur)kosmetikerin aufzusuchen, denn jede Haut ist anders und hat entsprechend andere Bedürfnisse. In meinem eGuide stelle ich mein persönliches Erfolgsrezept gegen unreine Haut vor.

Zu diesem komplexen Thema hat Gastautorin Isabel zwei tolle Artikel geschrieben: Zunächst über die Ursachen und anschließend gibt sie konkrete Tipps.

Mit dieser Diagnose bist Du definitiv nicht allein. Doch in den allermeisten Fällen brauchst Du gar nichts zu tun, wie Du hier nachlesen kannst.

Musst Du das denn überhaupt? Wenn Du nicht schnell schwanger werden willst, würde ich einfach nur abwarten. Hier habe ich mehr zum Thema Zyklusregulierung geschrieben.


Die Tools


Ganz klar: Nein. Da ich selbst diese als größtenteils zu kompliziert empfunden habe, habe ich mein eigenes eBook kreiert. Der Kauf eines Fachbuchs kann sich aber dennoch lohnen, wie Du hier liest. Alternativ kannst Du meinen eKurs kaufen, in dem Du die Methode in 30 Minuten ausführlich und anschaulich erklärt bekommst.

Das ist absolute Geschmackssache, Hauptsache Du kannst daran zwei Nachkommastellen ablesen. Welche Vor- und Nachteile jeweils digitale und analoge Thermometer haben, liest Du hier.

Auf dieser Seite habe ich geeignete Apps zusammen gestellt und in diesem Artikel beschrieben, wie Du eine geeignete App erkennst.

Für iPhone-Userinnen empfehle ich myNFP, wer ein Android-Phone hat kann OvuView verwenden – allerdings möglichst nur mit bestimmten Einstellungen, mehr dazu hier.

Zu dieser Thematik habe ich hier einen Artikel geschrieben.

Diese App kann ich leider nicht guten Gewissens weiterempfehlen, da sie die unfruchtbare Zeit am Zyklusanfang als viel zu lang angibt, siehe hier.

Auf dieser Seite habe ich geeignete Verhütungscomputer zusammen gestellt.

Diese beiden Tools stelle ich aus diesen Gründen nicht auf meiner Website vor.

Ja, das habe ich, und zwar beide für jeweils 3 Monate. Hier kannst Du meinen ausführlichen Testbericht zum myWay, und hier zur daysy lesen.

Eine nicht pauschal zu beantwortende Frage. Näheres dazu hier.

Natürlich. Was Du dabei beachten solltest, steht hier.

Gute Frage. Kommt auf Deine Bedürfnisse an. Lies hier mehr dazu.

Habe ich damals zwar gemacht, würde ich heute aber nicht mehr empfehlen. Warum liest Du hier.

Ich selbst habe bisher ausschließlich Kondome in der fruchtbaren Zeit verwendet (bzw. mein Freund). Mich interessiert aber auch das Caya Diaphragma, zu dem Ihr hier einen ausführlichen Bericht und hier einen Tipp für Doc Dodos Online-Kurs findet.